Business Coach - Zertifikatslehrgang der GRUNDIG AKADEMIE in den Regionen Nürnberg und Hamburg

 

 

Kurzprofil

Die Ausbildung zum Business Coach ist dann besonders für Sie geeignet, wenn Sie als Führungskraft, Berater, oder aus der PE/OE Rolle Mitarbeiter betreuen oder führen sowie vorhandene und versteckte Potenziale in Menschen erkennen und fördern wollen. Es handelt sich hier um eine sehr intensive, persönlichkeitsbezogene und -fördernden Zertifikatslehrgang mit dem Fokus auf Fragen des Führens und des Managements.

  • Die Weiterbildung ist auf die Praxis und Fragestellungen von Führungskräften, Teams und Zusammenarbeit ausgelegt.
  • Der Fokus der Weiterbildung ist Praxis vor Theorie.
  • Alle Trainer und Trainerinnen arbeiten als Coach und Berater. Alle haben als Führungskraft praktische Erfahrung.
  • Mit GRUNDIG AKADEMIE Zertifikat. Optional mit Hochschulzertifikat.
  • Alle Teilnehmer kommen schnell ins Tun. Der Aufbau von Handlungskompetenz startet am Tag 1 der Weiterbildung.

Sie erarbeiten sich bei uns ein fundiertes Coaching-Know-How, das es Ihnen ermöglicht, in Ihrem Kontext sicher als Coach zu arbeiten. Rollenklarheit führt dazu, dass Sie sich angemessen und transparent in den Rollen bewegen: Führungskraft als Coach, Trainer als Coach, HR als Coach sowie als Coach mit Coachee im normalen Business Coaching Setting. 

Bevor Sie sich anmelden, möchten wir mit Ihnen in den Dialog zu folgenden Fragen kommen:  

  • Was wollen Sie mit der Weiterbildung für sich erreichen?
  • Was bringen Sie mit?
  • Was erwarten Sie von uns?

 

Wie erkennt man eigentlich eine professionelle Coaching-Ausbildung? Stiftung Warentest hat dies getestet. Die Ergebnisse finden Sie hier.

Zertifizierung

Sie haben nach Beendigung der gesamten Ausbildung die Möglichkeit, neben dem qualifizierten Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE fakultativ die Zertifizierung der ICN Business School zu erwerben. Die ICN Grande École de Management in Nancy vergibt nach einer Prüfung an Teilnehmer renommierter Lehrgänge ein international anerkanntes Zertifikat. Die Prüfung können Sie an der GRUNDIG AKADEMIE gegen eine Gebühr von 250 € ablegen. Mehr zur ICN Business School finden Sie hier.

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Dauer

23 Tage

7 Module
Zzgl. 30 Stunden Peer Group Arbeit im Gesamtverlauf

 

Veranstaltungsort

 

Hamburg

TOP Business GmbH

Christoph-Probst-Weg 3

20251 Hamburg

 

Neumarkt i. d. Opf.

Kloster St. Josef

Wildbad1

92318 Neumarkt in der Oberpfalz

 

Speinshart (Oberpfalz)

Kloster Speinshart

Klosterhof 2

92676 Speinshart

http://www.kloster-speinshart.de

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Berater, Trainer, Personalentwickler und alle Personen, die sich Coachingkompetenzen mit dem Fokus auf Fragen des Führens und des Managements aneignen wollen.

Ihr Nutzen

Von unserer Business Coach Weiterbildung profitiert Ihr Unternehmen und Sie gleichermaßen.

Der Nutzen für Ihr Unternehmen

  • Die Mitarbeiter Ihres Unternehmens werden durch Coaching-Kompetenzen dazu befähigt, individueller, kompetenzorientierter und lösungsfokussierter zu führen.
  • Im Unternehmen wird die Fähigkeit systemisch (vernetzt) zu denken gefördert.
  • Die Reflexionsfähigkeit wird gezielt gesteigert und damit auch die Problemlösungskompetenz innerhalb der Organisation.

 

Ihr beruflicher und persönlicher Nutzen

  • Sie steigern Ihre persönliche Qualifikation, um Führungs-, Entwicklungs- und Beratungsaufgaben in Organisationen zu übernehmen.
  • Sie entwickeln ein stimmiges Selbstbild im Laufe der Weiterbildung durch intensive Feedback- und Reflexionsprozesse.
  • Sie entwickeln Ihren stimmigen Coachingprozess zur Bearbeitung eigener Coachingfälle.
  • Sie entwickeln Ihre Coachingkompetenz kontinuierlich und an Hand eigener Praxisfälle im Laufe der Weiterbildung weiter.
  • Sie gewinnen Prozesssicherheit und können entscheiden, ob Coaching die passende Maßnahme ist und ob der Auftrag für Sie passt.
  • Sie erkennen das Wahrnehmungs-, Denk- und Verhaltensspektrum Ihres Coachees und können dieses gezielt erweitern.
  • Sie gewinnen Sicherheit als Business Coach durch die intensiven Lernpartnerschaften (Peer Groups) und die begleitende Supervision Ihrer Praxis

 

Methoden

Der Zertifikatslehrgang ist methodisch sehr vielfältig. Es werden ausschließlich erprobte und theoretisch fundierte Methoden eingesetzt. Die Erkenntnisse der modernen Hirn- und Motivationsforschung sind in der Weiterbildung integriert. Sie lernen dabei den Coachingprozess aus der Sicht des Coachs, des Klienten und des Beobachters kennen. Der Einsatz von Supervision ermöglicht die praktische Arbeit an einem eigenen Coachingfall oder die Integration von Coaching in Ihre Handlungspraxis als Führungskraft und wird im Rahmen des Zertifikatslehrgangs begleitet, dokumentiert und besprochen.

Methoden, Interventionen und Ihre Persönlichkeitsentwicklung als Coach

Neben den bereits genannten Methoden arbeiten wir in der Zertifikatsausbildung zum Business Coach themen- und modulübergreifend mit weiteren Methoden, Techniken und Interventionen, das heißt einerseits, dass unsere Trainer sie in der Ausbildung anwenden und Sie durch Erleben lernen, und andererseits, dass Sie sie in der eigenen Anwendung mit Ihren Coachees und Klienten einsetzen und natürlich vorher im geschützten Raum der Ausbildung ausprobieren und üben können:

  • Systemisch-konstruktivistisches Denken als Grundlage der Coach- und Coaching-Haltung
  • Systemische Modelle nach Milton H. Erickson und Virginia Satir
  • Hypnosystemische Konzepte für Organisationsentwicklung / -beratung und Kurzzeittherapie nach Gunther Schmidt
  • Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg
  • Time Line Konzepte nach Tad James und Wyatt Woodsmall
  • Systemische Strukturaufstellungen nach Matthias Varga v. Kibed und Insa Sparrer
  • Prozessberatung und Karriereanker nach Edgar Schein
  • Gruppen- und Teamdynamische Modelle
  • Systemisches Wirkungsmodell und systemisch-konstruktivistische Prinzipien
  • Engpasskonzentrierte Strategie nach Wolfgang Mewes
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • Aktuelle Erkenntnisse aus Hirnforschung und Neurologie
  • Visualisierung, Storytelling, Humor und Metaphernarbeit
  • Wertequadrat von Schulz-von Thun
  • Zirkuläres Fragen
  • 1-2-3-Wahrnehmungspositionswechsel
  • Transaktionsanalyse
  • Soziometrische Verfahren

Basis-Werkzeuge, Gesprächs- und Fragetechniken, Feedback von Kollegen und Trainern und die Übernahme wertschätzender Kommunikation in Ihre unbewusste Kompetenz begleiten Sie durch alle Module.

Ebenso warten in jedem Teil der Ausbildung praktische Fallarbeiten und Übungssequenzen auf Sie. Unsere Trainer unterstützen und begleiten Sie auf Ihrem individuellen Weg, Ihre Selbstführung als Coach, Ihre (Coach-) Persönlichkeit sowie Ihre Talente und Stärken zu entwickeln.

Schwerpunkte

Modul 1 (4 Tage)
Einführung in den systemischen Coaching-Prozess – Methoden, Instrumente, Selbstreflektion und Selbsterfahrung

Einführung in die Coaching-Ausbildung

  • Überblick über die Module bis hin zur Prüfung
  • Einführung der kollegialen Beratung, der Peer Group Arbeit, Feedback und Metakommunikation, Selbstbild und Fremdbild, Supervision

Coaching-Grundlagen

  • Coaching – mehr als nur Technik
  • Orientierung am Nürnberger Coaching-Modell
  • Systemisches Coaching – was ist das?
  • Welchen Einfluss haben die eigene Haltung und das Menschenbild auf den Coaching-Prozess?
  • Wo Coaching endet und Therapie beginnt
  • Prozessevaluation, Abschlussrituale und Transfersicherung
  • Rollen- und Beziehungsgestaltung zwischen Empathie und professioneller Distanz

Die Bedeutung der Auftragsklärung

  • Die gelungene Auftragsklärung als wichtige Stütze im Coaching
  • Bilaterale Auftragsklärung
  • Schaffen von Vertrauen und Verbindlichkeit
  • Fettnäpfchen vermeiden – die Bedeutung der Dreiecksbeziehung im beruflichen Coaching

Orientierung zum Start des Coaching-Prozesses

  • Biografie Arbeit im Coaching
  • Systemisches Portrait
  • Das Innere Team

Basic Tools aus der Kommunikation

  • Verschiedene Gesprächstechniken und –modelle
  • Sich auf den Klienten einstellen
  • Wertschätzung bisheriger Lösungsversuche als Bewältigungskompetenz
  • Systemische Fragestellungen, oder:
    Wie findet der Klient seine eigene Lösung?
  • Gedankliche Limitierungen durch Reframing aufheben
  • Ressourcenorientiertes Feedback – direktes oder indirektes Spiegeln der Situation

Modul 2 (3 Tage)
Coaching von Führungskräften

Grundlagen von Führung für erfolgreiches Führungskräftecoaching

  • Haltung und Grundeinstellung von Coach und Coachee zu Führung - Was ist an innerer Einstellung wirklich wichtig, damit Führung ihre volle Wirksamkeit entfalten kann?
  • Führung in der Doppelrolle – Verantwortlicher Vorgesetzter und begleitender Mentor – Rollenbewusstsein von Führungskräften klären und stärken
  • Coaching einer Führungskraft in der Sandwich-Position - Verstehen und handlungsfähig bleiben
  • Coaching-Konzepte für die ersten 100 Tage einer Führungskraft
  • Führung im Spannungsfeld zwischen Gestaltungswillen und Ohnmachtsgefühl – wie Nachhaltigkeit gelingen kann
  • Stimmige Führung - Wie entwickelt der Coachee einen authentischen Führungsstil, der im Einklang zum Wertesystem des Unternehmens steht?

Entwicklung von Führungspersönlichkeit mit dem Coachee

  • Selbstreflexion als Basis guter Führung – wer sich selbst gut führen kann, kann auch andere erfolgreich führen und begleiten
  • Rollen einer Führungskraft und die Herausforderung für den Coach
  • Die Neurologie erfolgreicher Führung – wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Hirnforschung in der Praxis angewendet
  • Unbewusst prägende innere Handlungen, Glaubenssätze und Überzeugungen erkennen, verstehen und gestalten
  • Selbstmotivation - Tu Gutes und sprich darüber, um sich selbst und seine Mitarbeiter zu begeistern

Erarbeiten von souveräner und wirksamer Führungskommunikation mit dem Coachee

  • Menschen in ihrer Verschiedenheit verstehen und situativ führen
  • Souverän und schlagfertig bleiben - auch in schwierigen Situationen
  • Probleme fair und konstruktiv ansprechen
  • Mentale Stärke - Gewinnermentalität entwickeln und leben
  • Feedback leben – Wie Führungskräfte mit wertschätzendem Umgang ihr Umfeld prägen können
  • Stärken stärken – Führung die mit den Menschen geht

Modul 3 (3 Tage)
Coaching von Teams

Umfeld von Teamcoachings

  • Herausforderungen und Anlässe
  • Auftraggeber- und Interessenskonflikte in interdisziplinären Teams
  • Berücksichtigung von Führungsstrukturen und Unternehmensumfeld

Was in Gruppen passiert

  • Gruppendynamische Prozesse verstehen
  • Wie entwickeln sich Teams? – Teamentwicklungsphasen
  • Welchen Einfluss Teamrollen auf den Entwicklungsprozess haben

Praktisches Handwerkszeug zum Coaching von Teams

  • Instrumente zur Diagnostik (schriftliche Befragung vs. mündliche Interviews)
  • Worauf ist beim Setting von Teamcoachings zu achten
  • Besondere Tools in der Arbeit mit Teams (Vom Problem zum Ziel, Fishbowl, Chefinterview, u.a.)
  • Ressourcen und Entwicklungspotenziale des Teams zielführend nutzen

Modul 4 (3 Tage)
Coaching in Veränderungsprozessen

Hintergründe und Grundlagen

  • Veränderung als Konstante im Unternehmensumfeld
  • Rolle des Coachs im Change-Prozess
  • Phasen der Veränderung
  • Kotter-Modell
  • Ursachen für Veränderungen im Businessbereich
  • Proaktives Handlungsmodell (Frankl)
  • Change-Dreieck: Unternehmensebene, Team-Ebene, persönliche Ebene

Einflüsse auf den Change-Prozess

  • Problemformulierung bzw. -umformulierung
  • Erkunden der Möglichkeiten, Kreativitätstechniken
  • Risikobetrachtung
  • Die logischen Ebenen der Veränderung
  • Aufspüren von Interessen und Widerständen
  • Hidden Agendas
  • Nutzen von Ressourcen und Erfahrungen

Prozessbegleitung – Unterstützung der Schritte

  • Veränderungsprozess: Anwärmen, Orientieren, Bearbeiten, Abschließen und Feedback
  • Kommunikationsbeziehungen
  • Motivation

Modul 5 (3 Tage)
Coaching in Konfliktsituationen

Kontakt und Kontrakt

  • Klarheit von Anfang an: Auftragsklärung bei Einzel- und Teamkonflikten
  • Commitment und Einsatzbereitschaft bei den Konfliktparteien erzeugen
  • Courage zum Ausprobieren und zum Üben - aus der Komfortzone heraustreten und neue Wege gehen

Konfliktverständnis im Coaching-Prozess

  • Eigene Haltung zu Konflikten – bewusste und unbewusste Grundeinstellungen
  • Eigene Konfliktfelder als Coach erkennen, bewusst wahrnehmen und konstruktiv bearbeiten
  • Konfliktverständnis - Konfliktursachen und Eskalationsstufen erkennen, analysieren und verstehen
  • Die eigene Vorgehensweise im Coaching bei Konflikten systematisieren, analysieren und methodisch sicher auftreten
  • Vermeidungsstrategien erkennen und beseitigen

Konfliktverhalten

  • Eigene Konfliktwahrnehmung und Konfliktverhalten im Coaching-Prozess
  • Konfliktsituationen, Konfliktparteien und der Verlauf eines Konflikts
  • Der Ansatz von Satir – Konflikttypen und Kommunikationsverhalten
  • Wann Konflikte eskalieren und was ich als Coach zu tun habe
  • Der Coach ist nicht Everybody´s Darling – Souveränität auch in schwierigen Situationen bewahren

Konfliktlösung

  • Souveränes Coaching in Konfliktsituationen – Methoden und Techniken situativ anwenden und beherrschen
  • Emotionale Intelligenz - Konstruktiver und gewinnbringender Umgang mit unangenehmen Emotionen im Prozess bei Coach und Coachee
  • Feedback richtig geben - ICH-Botschaften gezielt einsetzen und Probleme fair und konstruktiv ansprechen
  • Reframen – wie wir unsere eigene Wirklichkeit erzeugen, den Blickwinkel erweitern und neue Horizonte entdecken
  • Mit Fragen das Denken verändern: Wie die richtigen Fragen zur richtigen Zeit im Coaching ihre Wirkung entfalten
  • Doppeln - Die Kunst im Coaching das zu sagen, um was es wirklich geht

Modul 6 (3 Tage)
Gesundheitscoaching

Überblick über aktuelle Trends und Einflüsse

  • Gesundheits-Coaching - nur ein weiteres Bindestrich-Coaching?
  • Gesundheitsmodelle - medizinische, psychosoziale, salutogenetische und integrative Ansätze
  • Trends: VUKA, Agilität, Work-Life-Balance, Vereinbarkeit Beruf und Familie
  • Unterstützung durch den Coach bei der Implementierung von Maßnahmen zu betrieblicher Gesundheit

Von der organisatorischen zur individuellen Sicht

  • Psychische Erkrankungen und Störungen am Arbeitsplatz Wie geht das Team damit um?
  • Möglichkeitsräume und Grenzen im Coaching (Abgrenzung zur Psychotherapie)
  • Zuschreibungen als Coach
  • Der systemische Blick auf die Unternehmensgesundheit
  • VUKA-Modell und seine Auswirkungen
  • Führung und Gesundheit
  • Stress und seine Auswirkungen
  • Intrapsychische Prozesse bei Stresserleben
  • Die Rolle des Coach im betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Neuer Trend in Organisationen: Achtsamkeit

Burn-Out und Resilienz

  • Burn-Out: Warum der und ich nicht?
  • Resilienz: personale Ressourcen stärken
  • Entspannungsmethoden
  • Selbstreflektion der eigenen Rolle als Coach
  • Psychohygiene und Life-Balance für den Coach: für die eigene Gesundheit sorgen
  • Werte & Sinn, Lebensstil, Ressourcen & Persönlichkeit - im Unternehmen

Modul 7 (4 Tage)
Profiling – Schärfen des eigenen Coach-Profils und Präsentation eines eigenen Coachingfalls

  • Erstellen eines eigenen Stärken- und Schwächen-Profils – der eigene USP
  • Bearbeitung eigener Glaubenssätze
  • Konzentration auf eigene Stärken – die Arbeit mit der EKS-Strategie
  • Tue Gutes und sprich darüber – wie baue ich ein gezieltes Eigenmarketing auf
  • Karriereplanung und Karrierecoaching
  • Vom Toastmastern und Storytelling
  • Klarheit über die persönliche Zukunft und Positionierung als Coach - Vermarktung des eigenen Angebots (intern und extern) und Aufbau tragfähiger Geschäftsbeziehungen
  • Präsentation eines eigenen Coachingfalls als Voraussetzung für die Zertifizierung durch die Grundig Akademie
  • Qualifiziertes Feedback, Supervision und Entwicklungsimpulse zum eigenen Coachingfall durch den Trainer und die Teilnehmer

 

Hintergrund und methodische Überlegungen

Individuelles Business Coaching, internes Veränderungsmanagement und externe Organisationsberatung sind Strategien des evolutionären Wachstums von Unternehmen, die aus unserer Perspektive sehr eng miteinander verzahnt sind. Die Themen und Handlungsprobleme von Einzelnen, von Geschäftsführung, Führungskräften, Fachspezialisten und Teams sind immer verbunden mit den übergreifenden Zielen, Prozessen, Strukturen und der Kultur einer Organisation. Veränderungsthemen sind komplex und dynamisch. Systemische Sichtweisen rücken die Wechselwirkungen zwischen Individuum und Organisation, zwischen persönlichen Haltungen wie auch Kompetenzen und umfassenden Prozessen und Transformationen der Organisation, zwischen den einzelnen Teilen und dem Ganzen in das Blickfeld.

Der systemische Zertifikatslehrgang der GRUNDIG AKADEMIE setzt an bei den Individuen, ohne doch das Ganze der Organisation aus dem Auge zu verlieren.

Die persönliche Haltung, nicht ein Mehr an Werkzeugen, ist der entscheidende Faktor für mehr Wirksamkeit als Führungskraft, Coach und Berater in Organisationen. Nur wenn man seine persönlichen Denk- und Verhaltensmuster, bzw. auch die eigenen „Psychofallen“ wahrnimmt und besser versteht, kann man wirksam kommunizieren und Veränderungsprozesse bei Individuen und Teams einleiten und durchsetzen.

Die Arbeit am eigenen Veränderungsprojekt sowie die Arbeit mit echten Klienten sind so zentrale Bestandteile der Weiterbildung.

Basis für einen wirksamen Veränderungsprozess ist eine wertschätzende, vertrauensvolle Beziehung zwischen den Beteiligten. Dieses gilt für das Coaching wie für alle internen Prozesse des Veränderungsmanagements. Für erfolgreiche Veränderungsprozesse braucht es eine passende Haltung sowie professionelle Handlungsmodelle und ein Set stimmiger Werkzeuge, die Situation und Kontext der nachgefragten Intervention berücksichtigen.
Wir bieten in unserer Weiterbildung bewusst nur eine kleine Auswahl an professionellen Werkzeugen und Modellen an. Der Schwerpunkt unserer Weiterbildung liegt auf der persönlichen Wirksamkeit und einem profunden Verständnis der persönlich erlebten Werkzeuge und Modelle.

Bei der Auswahl der Trainer ist uns Praxiserfahrung und Handlungskompetenz besonders wichtig. Das Trainerteam bringt eigene Erfahrungen aus Management und Führung in unterschiedlichen Organisationen der Wirtschaft mit und kennt die Welt von Geschäftsführung und Führungskräften. Unsere Teilnehmer haben die Möglichkeit, eine kostenlose E-Mail-Hotline für die individuelle Betreuung durch die Trainer der Weiterbildung zu nutzen.

Der Zertifikatslehrgang und der Austausch der Peergoups wird von uns durch ein leicht zu bedienendes Onlinetool unterstützt. Die Teilnehmer des aktuellen Zertifikatslehrgangs nutzen das Tool sehr aktiv zur Vereinbarung von Treffen, zur kollegialen Beratung, zum Teilen und Diskutieren von Literatur und Coachingtools, Besprechung von gerade anstehenden Themen aus deren Praxis etc.. Natürlich bleibt das Onlinetool auch über das Ende der Ausbildung hinweg bestehen.

 

 

Teilnehmerstimmen


"Eine Investition, die sich wirklich gelohnt hat. Sehr praxisbezogene Inhalte, die ich direkt umsetzen konnte. Toller Austausch in der Gruppe und sehr kompetente Trainer!"

Sabine Bürmann, Referentin Personalentwicklung, Diehl Aerospace GmbH

 

"Coaching-Kompetenz wird gerade auch im Führungsalltag immer wichtiger. Die Ausbildung zum Business Coach an der GRUNDIG AKADEMIE stellt für mich eine hervorragende Grundlage dar, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Durch die ausgesprochen gelungene Kombination aus Theorie, sehr viel Praxis und (Selbst)Reflexion verfüge ich über das Wissen, eine Vielfalt zielführender Methoden und Tools und die richtige Haltung, um Potenziale in Menschen zu erkennen und zu fördern und Mitarbeiter zu führen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor für meine Arbeit als Change-Verantwortliche und Führungskraft eines Global Players!
Als besonders wertvoll habe ich zum einen die Vielfalt der Trainer empfunden. Alle sind erfahrene Coaches mit Führungserfahrungen, verfügen jedoch über unterschiedliche berufliche Hintergründe und bieten daher verschiedene Perspektiven und Methoden-Sets an. Das hat sich für meine Berufspraxis als sehr hilfreich und zielführend erwiesen. Zum anderen erleichtert das gesamte Trainingskonzept, insbesondere auch die Live-Coachings und die Bearbeitung eines eigenen Coaching-Falls, den Transfer des Erlernten in die eigene Berufspraxis beträchtlich, so dass ich bereits nach dem ersten Modul erste Methoden erfolgreich anwenden konnte.
Ganz klar: Prädikat besonders empfehlenswert!"

Dr. Ina Graf-Hoffman, Senior Specialist Change Management, LEONI AG

 

„Ich habe in vielerlei Hinsicht von der Ausbildung zum Business Coach profitiert.  Es gab vielfältigen und reichhaltigen Input sowie ausgiebige praktische Übungen bis hin zu intensiver Selbsterfahrungsarbeit. Eine gute Mischung aus methodisch kompetenten Trainerpersönlichkeiten sorgten auch aufgrund ihres unterschiedlichen Hintergrundes für eine gute Balance zwischen Theorievermittlung und Praxistransfer. Ich halte die über einjährige Ausbildung bei der GRUNDIG AKADEMIE für Personaler, Führungskräfte und freiberufliche Trainer und Coaches gleichermaßen empfehlenswert.“

Oliver Beyer, Personalfachkaufmann, Trainer und Coach


"Die Ausbildung bei der GRUNDIG AKADEMIE hatte mich durch die Methodenvielfalt, die Trainer und deren Kompetenzen und den Ablauf direkt angesprochen. Mich erwartete neben der spannenden Vermittlung von Wissen und Tools auch eine Kompetenzentwicklung und eine Erweiterung meines Netzwerkes. Als Unternehmensberater bedeutete die Ausbildung eine enorme Bereicherung für meine Tätigkeit und die Aufnahme des Bereiches Business Coaching in mein Portfolio. Ich kann daher die Ausbildung nur weiter empfehlen." 

Benjamin Koch, Unternehmensberater 


"Mir hat die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator bereits sehr gut gefallen und ich habe sie als sehr kompetent und professionell eingestuft. Dies hat sich bei der Business Coach Weiterbildung nahtlos fortgesetzt!“

Michael Wagner, Siemens AG

 

 

Von und über unsere Trainer und Business Coaches

Personalentwickler-Podcast Coaching

Christoph Schlachte (DBVC) berichtet über Coaching, den Coachingbegriff, Einsatzmöglichkeiten und Wirkung. Stephan Lobodda berichtet über den Coach- und Beraterpool der GRUNDIG AKADEMIE.

Personalentwickler-Podcast Psychofallen im Coaching

Anlässlich der GA-Late Night 2010 referierten Christoph Schlachte (Trainer und Coach, DBVC) und Roland Kopp-Wichmann (Trainer und Therapeut) über Psychofallen im Coaching, was sie sind, wie sie identifiziert werden können und wie mit ihnen umzugehen ist. Live-Mitschnitt eines Workshops.

Vom Seminar zur individuellen Unterstützung - Coaching bei der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd

Ein Artikel von Christoph Schlachte, Jürgen Diener und Norbert Gruber
Quelle: Coaching-Magazin (www.coaching-magazin.de)

Wenn es zu komplex wird im Coaching – über den Gebrauch von Werkzeugen zur Unterstützung des systemischen Denkens

Ein Artikel von Christoph Schlachte im Coaching Magazin

„Coaching on the Organization“ - Entwicklung einer konstruktiven und vertrauensvollen Organisationskultur  - statt mit nur Einzel-Coachings grandios zu scheitern. 

Ein Impulsreferat von Christoph Schlachte auf dem DBVC Coaching Kongress 2012 zum Thema

 

Trainer


 

Thomas Ammon

Diplom-Sozialwirt (Univ.), Systemischer Coach, Trainer und Berater. Langjährige Führungserfahrung als HR-Manager mit dem Schwerpunkten Top-Management Beratung und Coaching u. a. Trainingsschwerpunkte: Leadership, Teamentwicklung, Konfliktmanagement, Kommunikation, Selbsterfahrung. Begleitung und Beratung von Unternehmen in Strategie-, Organisations- und Personalentwicklungsprozessen im nationalen wie internationalen Kontext sowie Moderation und Begleitung von Arbeits- und Projektgruppen.

 

Ursula Kraus

Diplom-Kauffrau, Master of Mediation, systemischer Coach und NLP-Lehrtrainer. In Ihre tägliche Arbeit als Trainer und Coach bringt sie Führungserfahrung aus der Wirtschaft in unterschiedlichen Positionen ein. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Begleitung von Veränderungsprozessen, wie zum Beispiel der Einführung von betrieblichen Gesundheitsmanagementsystemen oder Konfliktmanagementsystemen. Als Trainerin leitet sie NLP-Ausbildungen oder Trainerausbildungen.

 

Eike Laskowski

Business-Coach, Führungskräfte- und Kommunikationstrainerin, langjährige Erfahrung in der Begleitung und Beratung von Change Prozessen sowie Führungserfahrung in eigener Softwarefirma. Schwerpunktthemen: Coaching, Persönlichkeitsentwicklung, Führungs-/ Mitarbeiterentwicklung, Kommunikation, Moderation, Zeit-/ Selbstmanagement. Qualifikationen: Trainerausbildung nach den Methoden C.G. Jungs, Transaktionsanalyse, Lifo-Analystin, zertifizierte Lumina Spark Beraterin, Organisationskauffrau.

 

Dr. Angelika Limmer

Promovierte Diplom-Chemikerin, Managementtrainerin, Integrativer Coach (NLP, Systemisches Coaching, Aufstellungen). Selbständige Unternehmensberaterin, langjährige Erfahrungen als Trainerin in Themen der Personalentwicklung wie Kommunikation, Konfliktmanagement, Teamentwicklung, Zeit-, Selbst- und Projektmanagement. Begleitung von Veränderungsprozessen in Firmen, Führungskräfte-Coaching. Erfahrungen mit mittelständischen Betrieben und internationalen Unternehmen.

 

Marc Ubben

Diplom-Psychologe, systemischer Business-Coach. In seiner Tätigkeit als Coach, Unternehmensberater und Trainer greift er auf breite Erfahrungen als Niederlassungsleiter eines Coaching-Unternehmens zurück, in dem er Coaches ausgebildet und in einem ausgewählten Coaching-Pool betreut und beraten hat. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Persönlichkeitsentwicklung, psychische Gesundheit und Burnout-Prävention auf der Grundlage der Persönlichkeits-System-Interaktionstheorie von Prof. Dr. Julius Kuhl.

 

Termine

Raum Hamburg

vom 14.09.2016 bis 16.09.2017
Modul 1: 14.09. - 17.09.2016
Modul 2: 21.11. - 23.11.2016
Modul 3: 26.01. - 28.01.2017
Modul 4: 16.03. - 18.03.2017
Modul 5: 01.06. - 03.06.2017
Modul 6: 06.07. - 08.07.2017
Modul 7: 13.09. - 16.09.2017

vom 12.07.2017 bis 16.05.2018
Modul 1: 12.07. - 15.07.2017
Modul 2: 05.10. - 07.10.2017
Modul 3: 07.12. - 09.12.2017
Modul 4: 18.01. - 20.01.2018
Modul 5: 22.02. - 24.02.2018
Modul 6: 26.04. - 28.04.2018
Modul 7: in Planung

Speinshart - Kloster Speinshart

vom 23.11.2016 bis 28.10.2017
Modul 1: 23.11. - 26.11.2016
Modul 2: 26.01. - 28.01.2017
Modul 3: 23.03. - 25.03.2017
Modul 4: 11.05. - 13.05.2017
Modul 5: 29.06. - 01.07.2017
Modul 6: 14.09. - 16.09.2017
Modul 7: 25.10. - 28.10.2017
http://www.kloster-speinshart.de

vom 19.07.2017 bis 28.05.2018
Modul 1: 19.07. - 22.07.2017
Modul 2: 28.09. - 30.09.2017
Modul 3: 23.11. - 25.11.2017
Modul 4: 11.01. - 13.01.2018
Modul 5: 08.03. - 10.03.2018
Modul 6: 12.04. - 14.04.2018
Modul 7: in Planung
http://www.kloster-speinshart.de

Termin und OrtPreisMwSt.
14.09.2016 bis 16.09.2017 Raum Hamburg
7.590,00 €befreit
Die Preise verstehen sich: inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken
 
12.07.2017 bis 16.05.2018 Raum Hamburg
7.590,00 €befreit
Frühbucherrabatt nutzen bis zum 12.04.20177.210,50 €
Die Preise verstehen sich: inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken
 
23.11.2016 bis 28.10.2017 Speinshart - Kloster Speinshart
7.590,00 €befreit
Frühbucherrabatt nutzen bis zum 23.08.20167.210,50 €
Die Preise verstehen sich: inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken
 
19.07.2017 bis 28.05.2018 Speinshart - Kloster Speinshart
7.590,00 €befreit
Frühbucherrabatt nutzen bis zum 19.04.20177.210,50 €
Die Preise verstehen sich: inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken
 

 

Ansprechpartner

Angela Schmidt
Tel.: +49 911 95117-244

Vera Ploner
Tel.: +49 911 95117-546

Empfehlungen für Sie

Info- und Workshop-Abend Business Coach

Dauer:120 Minuten
Ort:Hamburg
Nürnberg
Preis:0.00

Info- und Workshop-Abende Systemische Organisationsentwicklung

Dauer:120 Minuten
Ort:Hamburg
Köln
Nürnberg
Online-Session
Preis:0.00

Systemische Organisationsentwicklung

Dauer:
  • 12 Tage Präsenztraining + ½ Tag Supervision
  • 15 Online-Sessions à 90 min (davon eine individuelle Coachingsession Lumina Spark und drei Online-Sessions zur Betreuung Ihres Begleitprojekts)
  • min. 20 Stunden Peer Group Arbeit
  • ca. 60 Stunden Selbststudium

Gesamtzeitraum des Lehrgangs ca. 9 Monate

Ort:Hamburg
Köln
Nürnberg
Preis:8800.00

Train-the-Trainer - Ausbildung zum Business-Trainer

Dauer:12 Tage
Ort:Hamburg
Preis:4950.00

Wirtschaftsmediation - Gesamtausbildung

Dauer:26 Tage
Ort:Nürnberg
Preis:8000.00