Ausbildung zur Führungskraft

Kurzprofil

Der Einstieg in die Tätigkeit als Führungskraft ist mit vielen neuen Anforderungen verbunden. In zunehmend komplexen Organisationen braucht es Kommunikationsgeschick, die Fähigkeit, seine Mitarbeiter motivieren und fördern zu können und ihnen dabei Raum zur Entfaltung ihrer Potenziale zu geben. In Zeiten der Digitalisierung ist es aber auch notwendig sich mit moderner Transformation auseinander zu setzen, Change-Prozesse anregen und mit möglichem Konfliktpotenzial souverän umgehen zu können. Hierarchien verändern sich durch beschleunigte Entscheidungs-, Wirkungs- und Datenrückkopplung in Unternehmen – man spricht sogar von einer Verflüssigung der Hierarchien. Verantwortung muss dadurch liquid verteilt werden, was Auswirkungen auf den eigenen Führungsstil und die Arbeitsorganisation hat.

Die Ausbildung für Führungskräfte bereitet in vier Modulen umfassend auf die neue Rolle als Führungskraft vor und verbindet fundiertes Wissen mit einem praxisnahem Lernkonzept.  Zudem werden aktuelle Anforderungen und Trends an Unternehmen und somit auch an moderne Führungskräfte von morgen diskutiert und umgesetzt.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte

Ihr Nutzen

Sie können…

  • Grundkonzepte und Instrumente der Führung reflektiert einsetzen
  • Ihr Selbst- und Fremdbild Ihrer Führungsrolle vor dem Hintergrund der aktuellen Führungssituation reflektieren und gezielt anpassen
  • wertschätzende Kommunikation und Gesprächstechniken im Umgang mit MitarbeiterInnen und Kollegen anwenden
  • Potenziale Ihrer Mitarbeiter erkennen und sie in Ihrer Entwicklung fördern und motivieren.
  • Teamprozesse effizient unterstützen und Entscheidungs- und Handlungsspielräume sinnvoll einsetzen
  • das Instrument in der Mitarbeiterförderung und Coachingkompetenzen in Ihrer täglichen Praxis einsetzen
  • Konflikte erkennen, analysieren und nachhaltig lösen - gelebtes Konfliktmanagement ausüben
  • mit Veränderungsprozessen umgehen, effektiv begleiten und in die Praxis umsetzen
  • Ihr agiles Mindset einsetzen, und einschätzen, wann welche agile Methode sinnvoll ist
  • über Werkzeuge zur digitalen Transformation verfügen und Digital Leadership auch in einer eher tradierten Umgebung erfolgreich umsetzen

Ablauf

Ausbildung zur Führungskraft

Schwerpunkte

Modul 1 -  Einführung in die Grundlagen der Führung  (2 Tage)

Allgemeine Grundlagen, Konzepte und Methoden

  • Eigenes Rollenverständnis
  • Führungsziele und -strategien
  • Führungsmodelle,-instrumente und -aufgaben
  • Führung im Wandel

Eigene Führungspersönlichkeit

  • Eigenes Selbstverständnis und Auftreten
  • Führungstypen und -stile
  • Anforderungen an Führungskräfte
  • Authentisches Führen
  • Rollenwechsel vom Kollegen zum Vorgesetzten

 

Modul 2  - Erfolgreiche Kommunikation und Förderung von Mitarbeitenden als Führungskraft (2 Tage)

Kommunikation

  • Eigenes Kommunikationsverhalten erkennen
  • Kommunikation auf Augenhöhe
  • Einsatz von Gesprächstechniken
  • Erkennen und Beheben von Kommunikationsstörungen

Förderung von Mitarbeitenden

  • Menschliche Grundmotivationen – Erkenntnisse aus der modernen Motivationspsychologie
  • Mitarbeitende motivieren – auch in schwierigen Arbeitssituationen
  • Die Bedeutung der Führungskraft als Vorbild
  • Mitarbeitende bei Entscheidungsprozessen aktiv beteiligen
  • Werkzeuge der Personalentwicklung
  • Potenziale erkennen und fördern – Potenzialerhebung und Potenzialanalyse

Team

  • Gruppendynamik
  • Regeln der Zusammenarbeit im Team
  • Schaffen und Nutzen von Entscheidungs- und Handlungsspielräumen
  • Den Wandel aktiv gestalten - Alte Zöpfe abschneiden
  • Den Bestand im Team wahren - Bewährte Traditionen weiterführen
  • Wie schwöre ich das Team auf meine Linie ein?

 

Modul 3 - Konfliktmanagement, Coaching und Change Leadership (3 Tage)

Konflikte und Konfliktmanagement

  • Analyse von Konflikten
  • Triade der systemischen Konfliktbearbeitung
  • Reflektion des eigenen Konfliktverhaltens
  • Die Rolle der Führungskraft in der Konfliktbearbeitung
  • Der „schwierige / besondere“ Mitarbeitende – Was tun?
  • Mediation als Methode der Bearbeitung von Konflikten

Coaching

  • Ziele, Möglichkeiten und Grenzen des Coachings von Mitarbeitenden
  • Coaching- Phasen: Zielformulierung, Kontrakt und Phasenverlauf
  • Coaching-Werkzeuge: Mitarbeitergespräche, Moderation, Reflecting Team und Teamentwicklung
  • Feedback als Führungsinstrument zur Weiterentwicklung von Mitarbeitenden

Change

  • Change Leadership - Phrase oder Notwendigkeit?
  • Veränderungsprozesse entwickeln, steuern und begleiten - Kulturwandel als effektiver Prozess
  • Ausdrücke von Misstrauenskultur und ihre Auswirkungen
  • Von analogen und digitalen Kulturen
  • Veränderung hin zu einer flachen Führungshierarchie gestalten

 

Modul 4  - Moderne Transformation, Agilität und Digital Leadership (2 Tage)

Agilität

  • Agiles Mindset
  • Rahmenbedingungen für agiles Projektmanagement
  • Agile Methoden richtig einsetzen – SCRUM, Lean, Kanban, Canvas, Design Thinking
  • Grundlagen zu Innovation mit agilen Methoden

Digital Leadership

  • Einsatz moderner Kommunikationsmedien in verschiedenen Arbeitssituationen
  • „Virtuelle“ Führungsmethoden
  • Werkzeuge digitaler Unternehmensführung
  • Big Data, Smart Data, Growth Hacking

Trainer

Dorothea Faller

Lehrmediatorin BMWA®, Supervisorin DGSv, Systemdesignerin, Studium der Heilpädagogik. Arbeitsschwerpunkte: Mediation, Beratung und Konfliktbearbeitung in Organisationen, Teamkonfliktmoderation, Teamentwicklung, Prozessbegleitung, Coaching, Training von Fach- und Führungskräften, Aufbau von Konfliktmanagementsystemen. Veröffentlichung: Perspektive Mediation 3/2013 Mediation als Grundlage für Selbstbestimmung. Innerbetriebliche Wirtschaftsmediation; Frankfurt: 2014 (mit K. Faller)

Udo Zehe M.A.

Studium der Geschichte und Politikwissenschaft, danach tätig im Bereich Aus- und Weiterbildung , zuletzt für Arbeitgeberverband. Seit 1994 selbständig als Managementtrainer und Coach. Ausbildung in systemischer Beratung und Coaching, Mediation und Qualitätsmanagement. Trainings- und Arbeitsschwerpunkte: Kommunikationstrainings und Projekte zur Organisations?, Team? und Führungskräfteentwicklung in Industrie und Dienstleistungsbranche. Prozessberatung in Organisationen, Konfliktmanagement, Mediation und QM.

Roswitha Früchtl

Unternehmensentwicklerin, Trainerin und Coach, Inhaberin von iPerform und Gesellschafterin von iPerform eTraining UG. Studium der Wirtschafts- und Organisationspsychologie, des Marketings und der Logopädie. Fortbildungen und Zertifizierungen unter anderem in PERMA-LEAD - Positive Leadership, Systemisches Konfliktmanagement & Systemdesign, Beratung im Wandel, Coach für berufliche Erfolgsstrategien, Scrum Master (i.A.). Schwerpunkte: Coaching und Prozessbegleitung, Führung- und Management, Persönliche Performance und Kommunikation in Beratung, Seminaren und Coachings.

Termine

Termine folgen in Kürze. Gerne nehmen wir Sie unverbindlich auf unsere Interessentenliste auf, melden Sie sich dazu einfach unter martin.walgenbach@grundig-akademie.de oder amelie.bauer@grundig-akademie.de

Seminarempfehlungen für Sie

Neu in der Rolle als Führungskraft

Dauer: 3 Tage

Preis: 1.690,00 EUR

Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Dauer: 2 Tage

Preis: 1.250,00 EUR

PDF Download

Dauer

9 Tage

Termine

Termine folgen in Kürze. Gerne nehmen wir Sie unverbindlich auf unsere Interessentenliste auf, melden Sie sich dazu einfach unter martin.walgenbach@grundig-akademie.de oder amelie.bauer@grundig-akademie.de

Standard-Inhouse-Seminar

Seminar, das ohne Veränderung von Inhalten und Dauer für eine Gruppe von Teilnehmern gebucht wird. Ort und Beginn werden individuell abgestimmt.

zzgl. Reisekosten Trainer in Höhe von 250,- € für den jeweils 1. Modultag und 100,- € für jeden weiteren Tag

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Martin Walgenbach

Tel: +49 911 95117-547

martin.walgenbach@grundig-akademie.de

Newsletter bestellen

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE