GRUNDIG AKADEMIE >> Seminare, Ausbildungen und Lehrgänge >> Digitalisierung >> Industrie 4.0

 

Befähigte Person für die Prüfung und den Umgang mit kollaborierenden Robotern

Seminarinformationen herunterladen

Diese Weiterbildung wird zusammen mit unserem Kooperationspartner Haus der Technik e.V. durchgeführt.

Wie arbeiten Roboter in der Industrie gefahrlos mit Menschen und die Sicherheit von Assistenzrobotern in der Industrie garantiert wird.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte, Planer, Sicherheitsfachkräfte, CE-Koordinatoren. Mitarbeiter, Ingenieure und Führungskräfte in den Bereichen Robotik, Automatisierung, Prozessautomation, Montageautomation, Technologie und Innovation sowie Hersteller von Robotern und Roboterkomponenten.

 

Ihr Nutzen

Damit Roboter gefahrlos mit Menschen in der Industrie zusammenarbeiten und Unternehmen von der Produktivitätssteigerung profitieren können, muss auf die Sicherheit besonders geachtet werden. Dazu zählen u.a. die Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen, z. B. in Form der Roboter-Produktnorm DIN EN ISO 10218.

In zwei Tagen vermitteln wir Ihnen kompakt das notwendige Wissen, um als befähigte Person für die Prüfung und den Umgang mit kollaborierenden Robotern tätig zu sein und die Sicherheit von Assistenzrobotern im industriellen Umfeld garantieren zu können.

 

Schwerpunkte

  • Europäische Richtlinien und nationale Gesetzgebung
  • Überblick Roboteranwendungen
  • Einführung - Aufbau und Funktionsweise von Robotersystemen
  • Was ist ein kollaborierender Roboter?
  • Bewegungsarten von Hand- und Automatikbetrieb
  • Einsatzgebiete und Grenzen der Robotik und der Mensch-Roboter-Kollaboration
  • Risikobeurteilung
  • Sicherheit bei kollaborierenden Robotersystemen
    • Sicherheitstechnische Anforderungen
    • Ergonomische Anforderungen
    • Biomechanische Anforderungen
  • EN ISO 10218, Teil 1 und Teil 2
  • Arbeitssicherheit, Gefährdungsbeurteilung
  • Einsatz von kollaborierenden Robotersystemen Systemen
    • Bereiche absichern, Sicherheitsabstände
  • Die Interaktion ohne Schutzzaun – Besonderheiten
    • Sensitive Haut
    • Momenten-Messung in den Gelenken
    • BG/BGIA Studien
  • Abschlussdiskussion

 

Trainer

Peter Sacchi

Ingenieurbüro CE-DOK, Weinsberg

Dauer

2 Tage

Termine

Essen
13.03.2019 - 14.03.2019
  
18.11.2019 - 19.11.2019
  
inkl. Lehrmaterial, Mittagessen und Getränken
Durchführung garantiert!
Frühbucherrabatt
Intensivseminar
Sonderpreis

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE