Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge / Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin (Teilzeit)

Seminarinformationen herunterladen

Im Zuge der sich wandelnden beruflichen Aufgaben und berufspädagogischen Anforderungen in den Unternehmen wurde 2009 erstmals durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine entsprechende Verordnung für Aus- und Weiterbildungspädagogen erlassen. Die fachlichen Aufgaben der Aus- und Weiterbildungspädagogen umfassen dabei neben der Tätigkeit in betrieblichen Aus- und Weiterbildungsprozessen auch den Einsatz im Bildungsmarketing und die Einführung von Qualitätsmanagementsystemen im Bereich der Aus- und Weiterbildung. Im Weiteren gehören auch die Überprüfungen und Optimierung von Bildungsmaßnahmen zum Aufgabenfeld.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus verschiedensten beruflichen Bereichen mit abgeschlossener Berufsausbildung, einem Nachweis der Ausbildereignung und entsprechender Berufserfahrung in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Voraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer

  • einen Abschluss in einem anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis

oder

  • in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens zweijährige Berufspraxis

und


eine erfolgreich abgelegte Prüfung gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung (AdA) oder eine vergleichbare berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation nachweist.
Die Berufspraxis muss dabei inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Zielen des Abschlusses „Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge / Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogin“ haben. Darüberhinaus kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Ihr Nutzen

Mit dieser Weiterbildung soll eine berufliche Qualifikation erworben werden, die befähigt, Bildungsprozesse in der Berufsausbildung sowie betriebliche Weiterbildungen ganzheitlich zu planen und durchzuführen. Besondere Schwerpunkte liegen dabei in der Umsetzung von Ausbildungsordnungen, der Beratung von Auszubildenden und Beschäftigten in Bildungs- und Lernfragen sowie der organisatorisch und pädagogischen Realisierung von Bildungsmaßnahmen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Sicherung und Optimierung von Lehr- und Lernprozessen gelegt.

Schwerpunkte

Lernprozesse und Lernbegleitung

  • Gestaltung von Lernprozessen und Lern­begleitung
  • Lernpsychologische, jugend-, erwachsenen- und sozialpädagogisch gestützte Lernbeglei­tung
  • Medienauswahl und -einsatz
  • Lern- und Entwicklungsberatung

Planungsprozesse in der beruflichen Bildung

  • Organisation und Planung beruflicher Bildungsprozesse
  • Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Auszubildenden
  • Bewertung von Lernleistungen sowie Prüfen und Prüfungsgestaltung
  • Berufspädagogische Begleitung von Fachkräften in der Aus- und Weiterbildung
  • Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen

Berufspädagogisches Handeln

  • Projektarbeit
  • Präsentation und Fachgespräch

Lehrgangskonzeption

Die monatlichen Seminarzeiten bewegen sich zwischen 16 und 24 Stunden. Die Seminare werden Samstags von 08:30 bis 15:30 Uhr durchgeführt. Soweit möglich werden die Schulferien vom Unterricht freigehalten; sollte an einem Donnerstag oder Freitag ein Feiertag sein, ist in der Regel am darauf folgenden Samstag kein Unterricht, dieser wird auf den Samstag davor oder danach verschoben. Eine genaue Terminübersicht erhalten Sie am ersten Tag des Unterrichts.
Durch die Kombination von zeitflexiblem Eigenstudium mit Hilfe didaktisch gut aufbereiteter Arbeitsmaterialien und dem Besuch der dazugehörigen Seminare haben Sie die Möglichkeit, während der gesamten Lehrgangsdauer Ihrer Berufstätigkeit voll nachzugehen. Der Lehrgang ist so konzipiert, dass Sie sich ca. 75 % des Unterrichtsstoffes bei uns an der GRUNDIG AKADEMIE in Präsenzveranstaltungen aneignen (ca. 400 von 535 Stunden laut Rahmenstoffplan), der andere Teil muss im Eigenstudium zu Hause erarbeitet werden.

Prüfung

Die Prüfung erfolgt schriftlich und mündlich. Darüberhinaus ist eine Projektarbeit als schriftliche Hausarbeit anzufertigen; in einem Fachgespräch ist die Projektarbeit zu präsentieren.

Fördermöglichkeit

Unsere Aufstiegsfortbildungskurse mit IHK-Abschluss, ausgenommen der Vorbereitungskurse auf die AdA-Prüfung, entsprechen den Bedingungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes. Somit kann bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Aufstiegs-BAföG beantragt werden.

Nähere Informationen zum Aufstiegs-BAföG finden Sie hier.

Dauer

400 Unterrichtsstunden

Samstag 08:30 - 15:30 Uhr

Termine

Nürnberg
14.03.2020 - 16.10.2021
  
13.03.2021 - 16.10.2022
  
inkl. Lehrmaterial, zzgl. Prüfungsgebühren (IHK)

Zeichenerklärung

Durchführung garantiert!
Frühbucherrabatt
Intensivseminar
Sonderpreis

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Rebecca Schlierf
Tel: +4991140905-636
rebecca.schlierf@grundig-akademie.de

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE