Geprüfter Berufspädagoge / Geprüfte Berufspädagogin (Teilzeit)

Seminarinformationen herunterladen

Die berufs- und arbeitspädagogische Qualifizierung hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Neben den klassischen Aufgaben der Ausbilder werden bei der Qualifikation der Mitarbeiter neben der Weiterbildung auch die Personalentwicklung und -beratung immer wichtigere Schwerpunkte. Mit unserer Fortbildung wird das entsprechend notwendige Wissen, um in diesen Bereichen tätig zu sein, fundiert vermittelt und mit der abschließenden IHK-Prüfung entsprechend dokumentiert.
Die fachlichen Aufgaben der Berufspädagogen umfassen dabei die Realisierung und Einführung zielgruppenorientierter Aus- und Weiterbildungskonzepte unter Berücksichtigung von Kosten und Wirtschaftlichkeit. Neben der Entwicklung von entsprechenden Marketingstrategien haben dabei auch Führungs- und Leitungsaufgaben im Bereich der Aus- und Weiterbildung Relevanz.

Zielgruppe

Fachwirt/innen, Fachkaufleute, Meister/innen oder Personen mit entsprechenden Abschlüssen

Voraussetzungen

Zur Prüfung wird zugelassen, wer

  • den Fortbildungsabschluss zum geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen/zur Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogin oder einen Fortbildungsabschluss zum Fachwirt/zur Fachwirtin, zum Fachkaufmann/zur Fachkauffrau, zum Industrie-, Fach- oder Handwerksmeister/zur Industrie-, Fach- oder Handwerksmeisterin oder einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss nach einer Fortbildungsregelung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes oder der Handwerksordnung und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis

oder

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen staatlich anerkannten Fachschulabschluss nach einer zweijährigen Fortbildung und eine anschließende mindestens zweijährige Berufspraxis

oder

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens fünfjährige Berufspraxis und eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung oder eine vergleichbare berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation nachweist.

Darüber hinaus kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Die Berufspraxis muss dabei inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Zielen des Abschlusses „Geprüfter Berufspädagoge/Geprüfte Berufspädagogin“ haben.

Ihr Nutzen

Mit dieser Weiterbildung soll eine berufliche Qualifikation erworben werden, die befähigt, in Einrichtungen der betrieblichen und außerbetrieblichen Bildung die Organisation und Planung beruflicher Bildungsprozesse sowie die Begleitung der Lernprozesse, des Bildungsmarketings, des Controlling, des Qualitätsmanagements und auch Führungsfunktionen eigenständig und verantwortlich wahrnehmen zu können.

Schwerpunkte

Kernprozesse der beruflichen Bildung

  • Lernprozesse und Lernbegleitung
  • Planungsprozesse
  • Managementprozesse

Berufspädagogisches Handeln in Bereichen der beruflichen Bildung

  • Berufsausbildung
  • Weiterbildung
  • Personalentwicklung und -beratung

Spezielle berufspädagogische Funktionen

  • Projektarbeit
  • Präsentation und Fachgespräch

Lehrgangskonzeption

Die monatlichen Seminarzeiten bewegen sich zwischen 16 und 24 Stunden. Die Seminare werden Samstags von 08:30 bis 15:30 Uhr durchgeführt. Soweit möglich werden die Schulferien vom Unterricht freigehalten; sollte an einem Donnerstag oder Freitag ein Feiertag sein, ist in der Regel am darauf folgenden Samstag kein Unterricht, dieser wird auf den Samstag davor oder danach verschoben. Eine genaue Terminübersicht erhalten Sie am ersten Tag des Unterrichtes.

Durch die Kombination von zeitflexiblem Eigenstudium mit Hilfe didaktisch gut aufbereiteter Arbeitsmaterialien und dem Besuch der dazugehörigen Seminare haben Sie die Möglichkeit, während der gesamten Lehrgangsdauer Ihrer Berufstätigkeit voll nachzugehen. Der Lehrgang ist so konzipiert, dass Sie sich ca. 65 % des Unterrichtsstoffes bei uns an der GRUNDIG AKADEMIE in Präsenzveranstaltungen aneignen (ca. 500 von 800 Stunden laut Rahmenstoffplan), der andere Teil muss im Eigenstudium zu Hause erarbeitet werden.

Prüfung

Die Prüfung erfolgt schriftlich und mündlich. Darüberhinaus ist eine Projektarbeit als schriftliche Hausarbeit anzufertigen; in einem Fachgespräch ist die Projektarbeit zu präsentieren.

Fördermöglichkeit

Unsere Aufstiegsfortbildungskurse mit IHK-Abschluss, ausgenommen der Vorbereitungskurse auf die AdA-Prüfung, entsprechen den Bedingungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes. Somit kann bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Meisterbafög beantragt werden.

Nähere Informationen zum Meisterbafög finden Sie hier.

Dauer

500 Unterrichtsstunden

Samstag 08:30 - 15:30 Uhr

Termine

Nürnberg
14.09.2019 - 23.10.2021
  
12.09.2020 - 22.10.2022
  
inkl. Lehrmaterial, zzgl. Prüfungsgebühren (IHK)
Durchführung garantiert!
Frühbucherrabatt
Intensivseminar
Sonderpreis

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Rebecca Schlierf
Tel: +4991140905-636
rebecca.schlierf@grundig-akademie.de

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE