GRUNDIG AKADEMIE >> Seminare, Ausbildungen, Lehrgänge in Nürnberg, Hamburg, Köln und Gera >> Aufstiegsfortbildungen - Vorbereitung auf IHK Prüfungen >> Betriebswirtschaft / Betriebswirte und Fachwirte

Geprüfter Technischer Fachwirt / Geprüfte Technische Fachwirtin (Vollzeit)

Seminarinformationen herunterladen

Mit dieser Weiterbildung soll eine berufliche Qualifikation erworben werden, die die Teilnehmer/innen befähigt, in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahrzunehmen. Die Absolventen sollen darüber hinaus auch die Schnittstellenfunktion zwischen den betriebswirtschaftlichen und technischen Unternehmensbereichen durch kommunikative Kompetenz  ausfüllen können.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus dem kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Bereich

Voraussetzungen

Voraussetzung für die IHK-Prüfung in den Prüfungsteilen „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ oder „Technische Qualifikationen“ ist

  • eine mit Erfolg abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Beruf

oder

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich

oder

  • eine mindestens vierjährige Berufstätigkeit.

Ihr Nutzen

Mit dieser Weiterbildung soll eine berufliche Qualifikation erworben werden, die die Teilnehmer/innen befähigt, in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahrzunehmen. Die Absolventen sollen darüber hinaus auch  die Schnittstellenfunktion zwischen den betriebswirtschaftlichen und technischen Unternehmensbereichen durch kommunikative Kompetenz  ausfüllen können.

Schwerpunkte

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Volks- und Betriebswirtschaft

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Funktion und deren Zusammenwirken
  • Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen
  • Unternehmeszusammenschlüsse

Rechnungswesen

  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung

Recht und Steuern

  • Rechtliche Zusammenhänge
  • Steuerrechtliche Bestimmungen

Unternehmensführung

  • Betriebsorganisation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung

Technische Qualifikationen

Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen

  • Berücksichtigung der Auswirkungen naturwissenschaftlicher Gesetzmäßigkeiten auf Materialien, Maschinen, Anlagen und Prozesse sowie auf Mensch und Umwelt, zum Beispiel bei Oxidations- und Reduktionsvorgängen, thermischen Einflüssen, galvanischen Prozessen, mechanischen Bewegungsvorgängen, elektrotechnischen, hydraulischen und pneumatischen Antriebs- und Steuervorgängen
  • Verwenden unterschiedlicher Energieformen im Betrieb sowie Beachten der damit zusammenhängenden Auswirkungen auf Mensch und Umwelt
  • Berechnen betriebs- und fertigungstechnischer Größen bei Belastungen und Bewegungen
  • Anwenden von statistischen Verfahren und Durchführung von einfachen statistischen Berechnungen sowie deren graphische Darstellung

Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie

  • Technologie der Werk- und Hilfsstoffe überblicken
  • Prüfverfahren für Werkstoffe kennen
  • Lesen von technischen Zeichnungen einschließlich technischer Dokumentationen unter Berücksichtigung der Zeichnungsnormen
  • aus Zeichnungen Funktionen von Einzelteilen erkennen und deren Zusammenwirken beurteilen

Fertigungs- und Betriebstechnik

  • Festlegen der anzuwendenden Fertigungsverfahren im Hinblick auf Betriebsmittel, Werk- und Hilfsstoffe einschließlich der Ermittlung der erforderlichen technischen Daten
  • Unterscheiden von Arten der Fügetchniken unter Berücksichtigung von verschiedenen Verfahren
  • Planen, Einleiten und Überwachen von frist- und situationsgerechten Instandhaltungsmaßnahmen
  • Beurteilen von Auswirkungen auf den Fertigungsprozess beim Einsatz neuer Werkstoffe, Verfahren und Betriebsmittel
  • Beurteilen der numerischen Steuertechnik beim Einsatz von Werkzeugmaschinen, bei der Programmierung und Organisation des Fertigungsprozesses unter Nutzung von Informationen aus rechnergestützten Systemen
  • Überblicken der Einsatzmöglichkeiten von Automatisierungssystemen einschließlich der Handhabungs-, Förder- und Speichersysteme
  • Verstehen der Informationen aus verküpften, rechnergestützten Systemen der Konstruktion und Fertigung

Handlungsspezifische Qualifikationen

Absatz, Materialwirtschaft und Logistik

  • Markforschung kennen
  • Wirkmechanismen der Preispolitik verstehen
  • Produktpolitik kennen
  • Distributionspolitik erläutern
  • Kommunikationspolitik anwenden
  • Beschaffungslogistik anwenden
  • Produktionslogistik aufbereiten
  • Distributionslogistik mitwirken
  • Entsorgungslogistik kennen

Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle

  • Organisation der Produktion überblicken
  • Produktionsprogrammplanung durchführen
  • Arbeits- und Zeitwirtschaft anwenden
  • Arbeitsablaufgestaltung umsetzten
  • Arbeitsplatzgestaltung überblicken
  • Fertigungssteuerung durchführen
  • Produktionsüberwachung durchführen

Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz

  • Interne und externe Bedeutung des Qualitätsmanagents erkennen
  • Umwelttechniken und deren rechtliche Grundlagen kenne
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit unter Berücksichtigung der rechtlichen Grundlagen sicherstellen

 Führung und Zusammenarbeit

  • Zusammenarbeit, Kommunikation und Kooperation verstehen
  • Mitarbeitergespräche durchführen
  • Konfliktmanagement anwenden
  • Mitarbeiterförderung umsetzen
  • Ausbildung planen und durchführen
  • Moderation von Projektgruppen vorbereiten und durchführen
  • Präsentationstechniken

Prüfung

In den genannten 3 Schwerpunkten ist jeweils eine schriftliche Prüfung vor der IHK abzulegen, darüberhinaus im Bereich der Handlungsbezogenen Qualifikationen eine mündliche Prüfung.

Für die abschließende IHK-Prüfung "Handlungsspezifische Qualifikation" ist ein (weiteres) Jahr Berufserfahrung nötig.

Fördermöglichkeit

Unsere Aufstiegsfortbildungskurse mit IHK-Abschluss, ausgenommen der Vorbereitungskurse auf die AdA-Prüfung, entsprechen den Bedingungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes. Somit kann bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen Meisterbafög beantragt werden.

Nähere Informationen zum Meisterbafög finden Sie hier.

Dauer

870 Unterrichtsstunden

Montag - Donnesrtag
08:00 - 15:30 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die IHK-Prüfungen insgesamt erst ca. drei Monate nach Kursende vollständig abgeschlossen sind!

Termine

Nürnberg
03.09.2018 - 12.04.2019
  
02.09.2019 - 24.04.2020
  
02.09.2020 - 23.04.2021
  
zzgl. Lehrmaterial und Prüfungsgebühren (IHK)
Durchführung garantiert!
Frühbucherrabatt
Intensivseminar
Sonderpreis

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Dr. Hannedore Nowotny
Tel: +49 911 40905-541
hannedore.nowotny@grundig-akademie.de

Rebecca Schlierf
Tel: +4991140905-636
rebecca.schlierf@grundig-akademie.de

Empfehlungen für Sie

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE