Qualifizierung der Betreuungskräfte-Demenz

Seminarinformationen herunterladen

Durch die zunehmende Überalterung der Bevölkerung und dem damit verbundenen demografischen Wandel in der Gesellschaft wird künftig ein erhöhter Bedarf an Pflege- und Betreuungshilfskräften entstehen. Der Fachkräftemangel ist in Alten- und Pflegeheimen und sozialen Betreuungsstätten schon längst Realität geworden.

 

Zielgruppe

Wiedereinsteigerinnen, Langzeitarbeitslose, Migranten/innen

 

Ihr Nutzen

Im Rahmen der Weiterbildung werden Sie zu Pflegehilfs- und Betreuungsassistent/innen qualifiziert. Im Anschluss können Sie:

  • gemeinsam mit dem Pflegepersonal Betreuungsaufgaben und Pflegehilfstätigkeiten übernehmen und so das Pflegepersonal entlasten.
  • Aufgaben bei der Alltagsgestaltung und Aktivierung der Bewohner von Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen übernehmen
  • und sowohl im ambulanten als auch im häuslichen Umfeld tätig werden.

Die Weiterbildung beinhaltet die Anerkennung zur Betreuungsfachkraft nach § 53c SGB XI.

Einsatzfeldersind:

  • Alten-, Pflegeheime und Seniorenwohnheime
  • Soziale Einrichtungen z. B. Tagespflegeeinrichtungen, Betreutes Wohnen
  • Häusliche Pflege und Betreuung
  • Psychiatrische Tageskliniken

 

 

Methoden

Vorträge, praxisnahe Umsetzung der Inhalte, Übungsbeispiele, Gruppenarbeit

Schwerpunkte

Betreuungsarbeit in Pflegeheimen 300 UStd.

Krankheitslehre

  • Typische Alterskrankheiten: Diabetes, Bluthochdruck, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, Schlag-anfall, Herzinfarkt
  • Demenzerkrankungen

Kommunikation und Interaktion

  • Grundregeln unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Kommunikation und den Umgang mit Menschen unter Bedingungen von Veränderungen im Alter
  • Gewalt in der Pflege
  • Zusammenarbeit mit Pflegefachkräften und Angehörigen; Kommunikation und Interaktion unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Kommunikation mit demenzkranken Menschen
  • Kommunikation mit Sterbenden

Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation

  • Hygiene
  • Besonderheiten der Hilfe bei Nahrungsaufnahme
  • Umgang mit Inkontinenz; Decubitusprophylaxe/Lagerungen
  • Vitalfunktionen
  • Grundpflege
  • Pflegedokumentation und Arbeitgeberanforderungen

Ernährungslehre, insbesondere Diäten bei bestimmten Krankheiten

Beschäftigungsmöglichkeiten

  • Physische und psychische Aktivierung

Erste Hilfe: Verhalten beim Auftreten eines Notfalls

Grundkenntnisse Haftungsrecht, Betreuungsrecht, Schweigepflicht

Qualifizierungspraktikum 100 UStd.

Während der Maßnahme ist ein Qualifizierungspraktikum in einer einschlägigen Einrichtung vorgesehen, in dem die erworbenen Kenntnisse angewandt und vertieft werden.

 

Dauer

400 Unterrichtsstunden

Mo-Fr: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Termine

Termin auf Anfrage

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Carena Faber
Tel: +4991140905 631
carena.faber@grundig-akademie.de

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE