Begleitung bei der Migration auf MS Office 2007

Hintergrund

Durch gezielte Weiterbildung können Mitarbeiter von Unternehmen in kurzer Zeit auf die stark geänderte Menüführung des neuen Office-Pakets vorbereitet werden. DerZeitaufwand für den Umstieg wird minimiert und führt zu erheblichen Kostenersparnis-sen für das Unternehmen.

Die Grundig Akademie begleitet verschiedene Kunden bei ihrer Migration von älteren Microsoft-Versionen (2000 oder 2002) auf MS Office 2007, teils mit Einführung von Windows VISTA.Nachfolgend beschreiben wir das für die Firma Bayernhafen GmbH & Co. KG im Jahr2008 durchgeführte Projekt: Migration von Office 2002 auf 2007 (ohne Windows Vista).

Aufgabenstellung

Im ersten Schritt sollten interne Mitarbeite r(Key-User nachfolgend Multiplikatoren genannt) mit den Neuerungen in Dateimanagement und Menüführung von MS Office2007 vertraut gemacht werden. Die Multiplikatoren sollten dieses Basiswissen in ersten Schulungen an die Anwender weitergebenund sind interner Dienstleister im Support. Ein individueller Workshop für die Multiplikatoren (6 Personen) sollte also der Schulungsreihe für die Anwender vorausgehen. Weiterhin sollten im Rahmen der Migration auf Office 2007 ca. 120 Mitarbeiter/innender Fa. Bayernhafen GmbH & Co. KG in den verschiedenen Office-Produkten MS Word, MS Excel, MS PowerPoint und MS Outlook geschult werden. Um die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Mitarbeiter zu berücksichtigen, wurden verschiedene Moduleangeboten:

  • Word Grundlagen
  • Word Refresher
  • Word Fortgeschritten
  • Excel Grundlagen
  • Excel Refresher
  • Excel Fortgeschritten
  • PowerPoint Grundlagen
  • PowerPoint Refresher
  • PowerPoint Fortgeschritten
  • Outlook - effizienter Einsatz als Planungs-und Überwachungswerkzeug

Die Module wurden als eintägige Seminare konzipiert. Die jeweiligen Inhalte legte eine interne Projektgruppe gemeinsam mit der Grundig Akademie fest. Die Mitarbeiter/in-nen konnten sich in die für sie passenden Module zu geplanten Terminen einbuchen. Eine explizite Abfrage und Einstufung de rMitarbeiter/innen nach Wissensstand erfolgte im Rahmen der Migration nicht, wäre aber zusätzlich denkbar.

Vorgehensweise

1. Schulung der Multiplikatoren

Besonders wichtig war die Schulung der Multiplikatoren noch vor dem Rollout in Re-gensburg. In diesem Training wurden die Neuerungen zum Dateimanagement und zur Menüführung von MS Office 2007 ve-mittelt. Zudem wurde ein methodisch/didaktischer Leitfaden für die interne Schulung der Mitarbeiter/innen erarbeitet, sodass die Multiplikatoren in ihrer Trainerfunktion noch sicherer wurden.

2. Basisschulungen für die Anwender

Die folgenden Basisschulungen der Mitarbeiter/innen zur neuen Office-Oberfläche wurden von den Multiplikatoren hervorragend durchgeführt. Dies drückte sich dadurch aus, dass in den weiterführenden Seminaren so gut wie keine Fragen bezüglich der neuen Menüführung aufkamen.

3. Anwenderschulungen in den Seminarmodulen

Word, Excel, PowerPoint und Outlook

Durch die gute Vorbereitung in den Basisschulungen konnten wir uns in den Anwenderseminaren auf die Vermittlung der Kerninhalte des jeweiligen Programms konzentrieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten sich überwiegend bei der Belegung der Seminare richtig eingeschätzt und dasfür sie zutreffende Modul gebucht. Dadurch bestand in den Gruppen eine gute Homogenität, die es ermöglichte, die Inhalte passgenau zu vermitteln.

Erzielte Ergebnisse

Durch die Seminare konnten die geplanten Ziele voll erreicht werden. Es wurden vorhandene Lücken geschlossen, durch praxisnahe Tipps und Tricks zu den Themen in den jeweiligen Seminarmodulen konnten die Teilnehmer ihre Effizienzsowohl auf Grundlagen- als auch auf Fortgeschrittenenniveau wesentlich steigern.

Beratung

Doris Eckstein

Beratung firmenspezifische Trainings und Projekte
0911 95117-535
doris.eckstein@grundig-akademie.de

 

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE