Lean Six Sigma Champion

Seminarinformationen herunterladen

Project Champions sind Führungskräfte, die den Lean Six Sigma Prozess steuern und fördern. Sie identifizieren Verbesserungspotentiale, definieren Projektaufträge, planen Ressourcen und sind für das Monitoring des Prozesses sowie den Umgang mit Widerständen verantwortlich.
Die Champions als treibende Sponsoren in jeder Six Sigma Initiative tragen gegenüber dem Management die Verantwortung für die Ergebnisse der Projekte. 

Hieraus leiten sich drei wesentliche Managementaufgaben für die Project Champions ab:

  • Die erste Aufgabe liegt im Projektauftrag mit der Identifizierung der wichtigsten Probleme, mit der Definition der Projektziele und Beauftragung des Projektleiters (Green / Black Belts)
  • Die zweite Aufgabe liegt in der kritischen Begleitung des Projektfortschrittes. Hindernisse werden beseitigt und ggf. notwendige Veränderungen im Projektauftrag eingeleitet und genehmigt.
  • Die dritte Aufgabe liegt in der Projektabgabe, Überprüfung der Projektergebnisse und in der Bewertung des Projektabschlusses und der Realisierung der geplanten Verbesserung
  • Für die Ausübung dieser Rolle erhalten Sie in diesem Awareness-Training einen kurzen Überblick über die Leitgedanken von Lean Six Sigma und eine Auswahl an Strategien und Werkzeugen.

     

Zielgruppe

Geschäftsführer, Project Champions und Führungskräfte, die in Ihren Unternehmen Six Sigma Projekte unterstützen.

 

Ihr Nutzen

  • Das Lean Six Sigma Champion Training konzentriert sich auf die betriebswirtschaftlichen und technischen Kenntnisse, um die Führung und den Einsatz der Six Sigma Strategie zu erleichtern.
  • Sie kennen das Gesamtsystem einer Six Sigma Organisation und können die Wirkungsweise des DMAIC Zyklus richtig einschätzen.
  • Sie sind in der Lage, geeignete Projekte zur Prozessverbesserung zu identifizieren, zu bewerten und zu begleiten.

Methoden

Vortrag, Fallbeispiele, Erfahrungsaustausch und Feedback

Schwerpunkte

Lean Six Sigma Einführung

  • Leitgedanken und Historie
  • Synergien Lean und Six Sigma System
  • Erfahrungen und Erfolge in anderen Unternehmen
  • Six Sigma Organisation
  • Verantwortung des Managements
  • DMAIC Methodik und primäre Lean Six Sigma Werkzeuge

Strategie und Werte

  • Definieren von Werten
  • Six Sigma als Managementtool
  • Unternehmensbenchmark

Umsetzungsstrategie

  • Kundenorientierung (CTQ; CCR) als Selektionsmittel
  • Roll out – Ressourcenbedarf und die Entwicklung von Plänen für Lean Six Sigma Implementierungen
  • Auswahl und Definition von Projekten
  • Finanzielle Bewertung der Verbesserungs­ziele
  • Lessons learned

Rollenverständnis als Champion

  • Projektfokus und definition – Auswahlmethoden für Verbesserungsprojekte
  • Projektmonitoring und Projektreview
  • Anforderungsprofil für Green und Black Belts
  • Finanzielle Bewertung der Verbesserungs­ziele

Trainer

Dr. Wolfgang Nichtl-Pecher

Diplom Physiker, Master Black Belt, QMB-TÜV zertifiziert. Langjährige Management- und Projekterfahrung in international tätigen Unternehmen der Halbleiter-, IT- und Consumer-Branche mit den Schwerpunkten Führung, Change Management, Innovation, Prozesstechnologie und Qualitätsmanagement. Umfangreiche Erfahrung im Einsatz anerkannter Qualitätsmethoden und -werkzeuge wie LEAN, Six Sigma, KVP, APQP, PPAP, FMEA, SPC.

Ulrich Paar

Dipl.-Ing. Elektrotechnik mit der Fachrichtung Automatisierung an der FH Aachen, Six Sigma Trainer und Berater, Master Black Belt. Fachausbildung bei Halbleiterhersteller Mitsubishi Semiconductor Europe in Japan. Internationale Erfahrungen mit Japanischen und Europäischen Qualitätsstrategien und LEAN-Kulturen, sowie hochtechnologischen Fertigungsumfeldern. Linienverantwortung bei Saint Gobain, Automobilindustrie. Lehrbeauftragter der Hochschule Neuss für Qualitätsmanagement. Schwerpunkte: Qualitäts- und Produktionsmanagement, Six Sigma Implementierung

Markus Pralle

Dipl.-Ing. Physikalische Technik, Six Sigma Trainer und Master Black Belt, mehrjährige Berufserfahrung in international agierenden Unternehmen der Halbleiter- und Automobilindustrie mit Schwerpunkten Prozesstechnologie und Qualitätsmanagement. Beratungs- und Trainertätigkeiten im Bereich angewandter Qualitätstechniken wie FMEA, SPC, DoE, MSA.

Dauer

1 Tag

9:00 – 17:00 Uhr

Termine

Als Inhouse-Training individuell an Ihren Bedarf angepasst buchbar.

Standard-Inhouse-Seminar

Seminar, das ohne Veränderung von Inhalten und Dauer für eine Gruppe von Teilnehmern gebucht wird. Ort und Beginn werden individuell abgestimmt.

inkl. digitale Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat

zzgl. Reisekosten für den Trainer in Höhe von 250,- € für den 1. Tag und 100,- € für jeden weiteren Tag (außerhalb der Messezeiten)

max. 12 Teilnehmer

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Güler Dalman
Tel: +49 911 95117-232
gueler.dalman@grundig-akademie.de

Lara Spittler
Tel: +49 911 95117-238
lara.spittler@grundig-akademie.de

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE