PDF-Download

Qualifizierung der Betreuungskräfte – Demenz

Allgemeine Situation

Durch die zunehmende Überalterung der Bevölkerung und dem damit verbundenen demografischen Wandel in der Gesellschaft wird künftig ein erhöhter Bedarf an Pflege- und Betreuungshilfskräften entstehen. Der Fachkräftemangel ist in Alten- und Pflegeheimen und sozialen Betreuungsstätten schon längst Realität geworden.

Ziel der Weiterbildung

Im Rahmen der Weiterbildung werden Sie zu Pflegehilfs- und Betreuungsassistent/innen qualifiziert. Im Anschluss können Sie:

  • gemeinsam mit dem Pflegepersonal Betreuungsaufgaben und Pflegehilfstätigkeiten übernehmen und so das Pflegepersonal entlasten.
  • Aufgaben bei der Alltagsgestaltung und Aktivierung der Bewohner von Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen übernehmen
  • und sowohl im ambulanten als auch im häuslichen Umfeld tätig werden.

Die Weiterbildung beinhaltet die Anerkennung zur Betreuungsfachkraft nach § 53c SGB XI.

Einsatzfelder

  • Alten-, Pflegeheime und Seniorenwohnheime
  • Soziale Einrichtungen z. B. Tagespflegeeinrichtungen, Betreutes Wohnen
  • Häusliche Pflege und Betreuung
  • Psychiatrische Tageskliniken

Zielgruppe

Wiedereinsteigerinnen, Langzeitarbeitslose, Migranten/innen

Zugangsvoraussetzungen

  • Durch ein Beratungs- und Eignungsgespräch werden die persönlichen Kompetenzen der Teilnehmer hinterfragt:
  • Positive Haltung gegenüber kranken, behinderten und alten Menschen
  • Soziale Kompetenz und kommunikative Fähigkeiten
  • Empathie und Einfühlungsvermögen
  • Gute Beobachtungsgabe und Wahrnehmungsfähigkeit
  • Psychische Stabilität, Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Handelns
  • Hohe Belastbarkeit und Geduld
  • Kein therapeutischer oder pflegerischer Berufsabschluss erforderlich

Vor der Maßnahme ist ein fünftägiges Orientierungspraktikum in einer sozialen Einrichtung erforderlich.

Lehrgangsinhalte

Modul 1 - Basiskurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen - 120 UStd.

Krankheitslehre

  • Typische Alterskrankheiten: Diabetes, Bluthochdruck, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, Schlaganfall, Herzinfarkt
  • Demenzerkrankungen
  • Psychische Erkrankungen
  • Geistige Behinderung

Kommunikation und Interaktion

  • unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Kommunikation und den Umgang mit Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen

Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation

  • Grundpflege
  • Hilfe bei Nahrungsaufnahme
  • Umgang mit Inkontinenz
  • Mobilisation
  • Wundbehandlung (Verbandslehre)
  • Decubituspropyhlaxe/Lagerungen
  • Vitalfunktionen: Puls, RR, Temperatur, Atmung
  • Pflegedokumentation

Erste Hilfe: Verhalten beim Auftreten eines Notfalls

Modul 2 - Betreuungspraktikum in einem Pflegeheim - 4 Wochen

Modul 3 - Aufbaukurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen - 60 UStd.

  • Vertiefen der Kenntnisse, Methoden und Techniken des Basiskurses
  • Beschäftigungsmöglichkeiten:
    - Lesen/Vorlesen
    - Brett- und Kartenspiele
    - Malen und Basteln
  • Bewegungsübungen
  • Zusammenarbeit mit Pflegefachkräften und Angehörigen
  • Kommunikation und Interaktion unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an die Kommunikation mit demenzkranken Menschen

Modul 4 - Alltagsbegleitung, rechtliche Grundlagen - 60 UStd.

  • Rechtskunde (Grundkenntnisse Haftungsrecht, Betreuungsrecht, Schweigepflicht)
  • Beschäftigungsmöglichkeiten:
    - Kochen und Backen
    - Handwerkliche Arbeiten u. leichte Gartenarbeit
    - Begleitung bei Veranstaltungen/Feierlichkeiten (z. B. bei Weihnachtsfeiern / Gottesdiensten / Friedhofsbesuchen)

Modul 5 - Vermittlung hauswirtschaftlicher Kenntnisse - 60 UStd.

  • Ernährungslehre insbesondere Diäten bei bestimmten Krankheiten
  • Wäschehygiene
  • Reinigung

Methoden

Vorträge, praxisnahe Umsetzung der Inhalte, Übungsbeispiele, Gruppenarbeit

Medien

PC, Netzwerk, Beamer, Flipchart

Zertifizierung

Die Maßnahme ist AZAV-zertifiziert.

Ihr beruflicher Erfolg ist uns wichtig

Sehr gute Wiedereingliederungsquoten in den ersten Arbeitsmarkt durch:

  • Vermittlung der Inhalte durch qualifizierte und in der Praxis erprobte Dozenten und Trainer, um den aktuellen beruflichen Anforderungen gerecht zu werden.
  • Unterstützung bei Bewerbungstraining/-unterlagen
  • Hilfe bei der Stellenplatzsuche bzw. Vermittlung in ein Praktikum
  • Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche
  • Vermittlung von beruflichen Schlüsselqualifikationen

 

Seminarzeiten

Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:15 Uhr

Termine

Auf Anfrage

Prüfungen, Abschlüsse und Zertifikate

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE, Nürnberg, mit detaillierten Angaben der Seminarinhalte.

Die Weiterbildung beinhaltet die Anerkennung zur Betreuungsfachkraft nach  § 53c SGB XI.

Finanzielle Förderung

Dieses Seminar ist von einer Fachkundigen Stelle geprüft und anerkannt.
Die Arbeitsagenturen und Jobcenter übernehmen bei entsprechenden Voraussetzungen die Förderung. Über Einzelheiten geben die Vermittler/innen der zuständigen Agenturen Auskunft.
Bei Lehrgängen, deren Kosten von Dritten getragen werden, hat der/die Teilnehmer/in ein Rücktrittsrecht, wenn die Kostenübernahme für ihn/sie nicht erfolgt.
Kosten entstehen ihm/ihr hierbei nicht.

Maßnahmeträger

GRUNDIG AKADEMIE für Wirtschaft und Technik Gemeinnützige Stiftung e.V.
Beuthener Straße 45
90471 Nürnberg
Tel.: 0911 40905 01
Fax: 0911 40905 58

Ansprechpartner und Beratung

Carola Kofler
Tel.: 0911 40905-541
E-Mail: carola.kofler@grundig-akademie.de

Anmeldung

Carola Kofler
Tel.: 0911 40905-541
E-Mail: carola.kofler@grundig-akademie.de

 

 

Die Anmeldungen müssen schriftlich und persönlich erfolgen.

 

 

 

 

Bestellen Sie den Newsletter der GRUNDIG AKADEMIE