Jetzt die Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Maschinenbautechniker/in starten und so in der mittleren Führungsebene in vielen Bereichen tätig werden.

Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker (m/w/d)

Die Ausbildung zum/r staatlich geprüften Maschinenbautechniker/in öffnet die Tür zu einem der vielseitigsten und faszinierendsten Berufe der Metallbranche. Anders als ein Studium nimmt diese Ausbildung im Vollzeitunterricht nur ca. 1,5 Jahre in Anspruch, was in unserer schnelllebigen Gesellschaft ein nicht zu unterschätzender Zeitfaktor ist.

Diese Ausbildung bietet ihnen die Chance, Teil einer faszinierenden Branche zu werden, die maßgeblich zur Gestaltung unserer Gesellschaft beiträgt. Von der Entwicklung neuer Maschinen bis hin zur Optimierung von Produktionsprozessen, können Sie mit dieser Ausbildung Teil eines facettenreichen Berufsbilds für zahlreiche Industriezweige werden.

In dieser Ausbildung erwerben Sie nicht nur theoretisches Wissen, sondern sammeln auch praktische Erfahrungen mit modernsten Technologien wie CAD/CAM-Systemen oder 3D-Drucktechnik für additive Fertigungsverfahren. Kurz gesagt: Die Ausbildung zum/r staatlich geprüften Maschinenbautechniker/in ist der ideale Weg, um Ihre Leidenschaft für den Maschinenbau in eine erfolgreiche berufliche Zukunft umzuwandeln.

Notwendige Zugangsvoraussetzungen

  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Berufsausbildung in einem für die Fachrichtung einschlägigen Ausbildungsberuf
  • sowie eine spätere berufliche Tätigkeit von mindestens einem halben Jahr (Teilzeitunterricht) bzw. einem Jahr (Vollzeitunterricht)
  • oder eine berufliche Tätigkeit von mindestens fünf Jahren

Berufliche Perspektiven

Durch die Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Maschinenbautechniker/in werden Sie u.a. in der mittleren Führungsebene befähigt, in folgenden Bereichen tätig zu werden:

  • Entwicklung, Planung, Konstruktion in Ingenieur- oder Planungsbüros
  • Arbeitsvorbereitung und Kalkulation in Mittel- und Großbetrieben
  • Fertigungsüberwachung und Qualitätssicherung
  • Service und Vertrieb bei Herstellern und im Großhandel
  • Inbetriebnahme von Anlagen
  • Projektmanagement
  • Projektleitung

Ausbildungsinhalte

Die Inhalte der Ausbildung zum/r staatlich geprüften Maschinenbau- Techniker/in sind durch verbindliche Lehrpläne und Stundentafeln geregelt.

Im ersten Ausbildungsabschnitt werden durch Grundlagenfächer wie Mathematik, Physik, Chemie, Technische Mechanik, sowie Deutsch und Englisch die Voraussetzungen für die Anwendungsfächer des zweiten Ausbildungsabschnitts geschaffen.

Im zweiten Ausbildungsabschnitt wählen Sie Ihre Wahlpflichtfächer individuell aus. Beispielhaft sind hier zu nennen: Industriebetriebslehre, Steuerungstechnik, Werkzeugmaschinen, Entwicklung und Konstruktion, Messtechnik, Umwelt- und Qualitätsmanagement, Produktionsplanung und -steuerung etc. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Projektarbeit anzufertigen; klassenübergreifend wird das Wahlpflichtfach "Technisches Englisch" angeboten.

Die Ausbildung erfolgt unter Einsatz von CAD/CAM-Systemen bzw. Simulationsprogrammen für CNC, speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) und Robotik.

Förderung

Als Schüler steht Ihnen der staatlich gewährte Schulgeldersatz zu, der auch bei BAföG gewährt wird. Die Beantragung geschieht durch die Schule.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung erhalten Sie den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung – aktuell in Höhe von 3.000,00 €.

Förderung nach Sozialgesetzbuch (SGB III)

Unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. REHA) ist hier eine sogenannte notwendige Förderung möglich. Auskunft erteilt die zuständige Arbeitsagentur.

Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Kommt eine Förderung nach SGB III nicht in Frage, kann bei der zuständigen Stadt oder Landkreisverwaltung eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragt werden.

Begabtenförderung / Weiterbildungsstipendium

Was uns besonders macht

  • Individuelle Beratung
  • Unsere Lehrkräfte sind Ingenieure, Architekten oder Juristen, die in ihrem Fachbereich aktiv und stets auf dem neuesten Stand sind
  • Lerngruppen zur Vertiefung der Kenntnisse - z.B. zur Prüfungsvorbereitung
  • Ergänzungsunterricht in Fächern, in denen eine intensivere Betreuung nötig ist – z.B. Mathe
  • Zusatzzertifikate möglich – z.B. SAP, REFA, Ausbilderschein, Qualitätsmanagement u.v.m.
  • Kostenfreie Parkplätze
  • Barrierefreies Gebäude
  • Kantine im Haus, auch abends und an Samstagen

Interviews der Absolventen

"Ich bin technischer Kundendienstberater für Diesel-Industrie-Motoren. Ich habe Kunden die mich anrufen können, wenn sie ein Problem haben. Ich disponiere den Servicetechniker und schick ihn raus."

Daniel Gorchs – Problemlöser bei Viertel Motoren

>> ICH BIN TECHNIKER - Interviews der Absolventen

Veranstaltungen

Nächster Ausbildungsstart

Nürnberg (Vollzeit)

10.09.2024 - 31.07.2026

Nürnberg (Teilzeit)

10.09.2024 - 31.07.2028


Kostenbeispiele für Ihre Monatsgebühren:

  • in Vollzeit ab 140,83 €/Monat*
  • in Teilzeit ab 57,50 €/Monat*

*Diese Monatsgebühren gelten unter Berücksichtigung des Schulgeldersatzes gem. Art. 47 Abs. 3 bis 5 BaySchFG. Gerne beraten wir Sie individuell zu weiteren Fördermöglichkeiten. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie den Meisterbonus des Freistaats Bayern – aktuell in Höhe von 3000,00 €.

>> Infomappe

Dauer

  • Vollzeit: ca. 1,5 Jahre
  • Teilzeit: ca. 3,5 Jahre (Di + Do Abend und Sa)
  • Mixed-Modus: 2 Jahre Teilzeit und ca. ½ Jahr Vollzeit

Die Unterrichtstage richten sich nach dem bayerischen Schulferien-Kalender.

Unterrichtstage im Vollzeitunterricht sind die Tage Montag bis Freitag.

Der Teilzeitunterricht findet statt am Dienstag und Donnerstag von 17:15 Uhr bis 21:15 Uhr, sowie am Samstag von 8:00 Uhr bis 14:45 Uhr.

Abschluss

Staatlich geprüfter Maschinenbautechniker (m/w/d)

Ansprechpartner

Sekretariat Fachschule

Beratungstermin vereinbaren

+49 911 40905-721/722

fachschulen@grundig-akademie.de