Energieberater Nichtwohngebäude

Vertiefungsmodul (laut Regelheft)

Kurzprofil

Diese Ausbildung vermittelt Ihnen die grundlegenden Kenntnisse zur Ausstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude.
In den sechs Theorietagen liegen die Schwerpunkte auf den Grundlagen der Norm, der speziellen Bauphysik und vor allem auf der Anlagentechnik.
In den abschließenden vier Praxistagen üben Sie anhand eines Beispielobjektes mit mehreren Zonen mit der Software Hottgenroth Energieberate.

Mit dieser Ausbildung können Sie den gestiegenen Anforderungen bei der Energieberatung und beim Bauen oder Sanieren hocheffizienter Nichtwohngebäude erfüllen und es erfolgt der Nachweis für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste. Die Anwendung und Umsetzung der DIN 18599 dient dabei als fachliche Basis.

Die DIN V 18599 schafft die Grundlage zur energetischen Betrachtung von allen Gebäudetypen. Bei den Rechenverfahren werden auch Kühlung und Beleuchtung in die Bilanzierung aufgenommen. Damit bildet sie auch eine Rechengrundlage für Nichtwohngebäude.

Energieberater Wohngebäude

¹Stundenumfang für Personen mit einer Ausstellungsberechtigung nach § 88 Absatz 1 Nr. 1 GEG oder § 88 Absatz 1 Nr. 2 ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung

²Stundenumfang für Personen mit einer Ausstellungsberechtigung nach § 88 Absatz 1 Nr. 3 und 4 GEG ohne Beschränkung der Nachweisberechtigung.

Eine Abschlussprüfung über die Inhalte aller Module der jeweiligen Weiterbildung ist verpflichtend.

Zielgruppe

Architekten, Bauingenieure, Fachingenieure der Technischen Gebäudeausrüstung, Staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker, Handwerksmeister, Innenarchitekt/-innen

Voraussetzungen

Das Vertiefungsmodul Nichtwohngebäude kann direkt besucht werden, wenn eine Listung für den Bereich Wohngebäude vorliegt. Ist dies nicht der Fall, braucht es eine erfolgreiche Absolvierung des Basismoduls (80 UE für Hochschulabsolventen bzw. 160 UE für andere Berufsgruppen).

Grundqualifikation nach § 88 Gebäudeenergiegesetz (GEG):

Berufsqualifizierender Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Physik, Bauphysik, Maschinenbau oder Elektrotechnik sowie einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt in einem der oben genannten Gebiete.

Staatlich anerkannte oder geprüfte Techniker und Handwerksmeister sowie Innenarchitekt/-innen sind ebenfalls berechtigt, Energieausweise für Nichtwohngebäude auszustellen, wenn sie die Zulassungen erfüllen

Ihr Nutzen

Sie erwerben die notwendigen Fachkenntnisse um Nichtwohngebäude energieeffizient zu planen bzw. bestehende Gebäude entsprechend zu sanieren. Dazu sind Sie berechtigt Energieausweise für Nichtwohngebäude auszustellen.

Ablauf

Diese Ausbildung findet im Theorieblock als Blended Learning Format statt. D.h. in Präsenz und durch Onlinesessions. Im Praxisteil ist Präsenzunterricht notwendig.

Die Präsenztermine finden immer werktags von 08:30 Uhr -16 Uhr statt. Onlinesessions von 13:00 Uhr bis 16:15 Uhr.

Sollte aus aktuellen Gründen notwenig und zum Schutz aller sinnvoll sein, so werden wir alle Therorietermine online durchführen.

Terminübersicht mit Beginn in 2021:

06.07.2021-27.07.2021

06.07.2021 (P)

07.07.2021 (P)

08.07.2021 (O)

13.07.2021 (O)

15.07.2021 (P)

16.07.2021 (P)

19.07.2021 (O)

20.07.2021 (O)

21.07.2021 (P)

22.07.2021 (P)

26.07.2021 (P)

27.07.2021 (P)

 

09.11.2021-25.01.2022

09.11.2021 (P)

10.11.2021 (P)

16.11.2021 (O)

17.11.2021 (O)

23.11.2021 (O)

24.11.2021 (O)

30.11.2021 (P)

01.12.2021 (P)

17.01.2022 (P)

18.01.2022 (P)

24.01.2022 (P)

25.01.2022 (P)

P = Präsenzunterricht - O = Onlinesessions

Die Präsenztermine finden immer werktags von 08:30 Uhr -16 Uhr statt. Onlinesessions von 13:00 Uhr bis 16:15 Uhr.

Methoden

Vortrag, Fallarbeit, Arbeit mit der Hottgenroth-Software

Schwerpunkte

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • EU-Gebäuderichtlinie, EU-Energieeffizienz-Richtlinie, EDL- Gesetz, DIN V 18599, Energetische Bewertung von Gebäuden in der Anwendung für Nichtwohngebäude
  • Anwendung des GEG in der Praxis für Nichtwohngebäude:

Bestandsaufnahme und Dokumentation Nichtwohngebäude

  • Grundlagen der Bilanzierung, Zonierung DIN V 18599 Teil 1, Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen in der DIN V 18599
  • Wärmedämmstoffe und -systeme von Fassadensystemen
  • Vertiefung sommerlicher Wärmeschutz/Behaglichkeit
  • Instrumente zur Qualitätssicherung

Beurteilung von Heizungs-und Warmwasserbereitungsanlagen

  • Überblick Heizungstechnik, Kesselanlagen, Energieträger, KWK-Anlagen & Technologie, Heizsysteme in der DIN V 18599, Nah-bzw. Fernwärme, Strahlungsheizung gemäß TMA der Bundesförderung für effiziente Gebäude, KWK-Anlagen DIN V 18599
  • Wärmeerzeugung unter Einsatz erneuerbarer Energien: Erneuerbare Energien in der DIN V 18599, Erneuerbarer Energien in der BEG EM
  • Schwachstellen in der Heizungs- & Kältetechnik:
  • Überblick Warmwasserbereitung in Nichtwohngebäuden: Warmwasserversorgungssysteme in der DIN V 18599
  • Regelungstechnik und Gebäudeautomation: Grundlagen Gebäudeautomation, Regelungstechnik bzw. Gebäudeautomation in der DIN V 18599

Beurteilung von raumlufttechnischen Anlagen und sonstigen Anlagen zur Kühlung

  • Überblick Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung
  • Berechnungen nach DIN V 18599: Nutzenergie Luftauf- bereitung, Energiebedarf Befeuchtung mit Dampferzeuger, Raumluftsysteme und Wärmerückgewinnung in der DIN V 18599 Teil 3 & Teil 7, TMA der Bundesförderung für effiziente Gebäude, Auslegung Klimakältesystemen in der DIN V 18599
  • Erstellung von Lüftungskonzepten
  • Überblick Kältetechnik: Erneuerbare Energien im Hinblick GEG, Kältemittel, Regelungs- & Steuerungstechnik, Kälteverteilung, -speichrung & -abgabe

Beurteilung von Beleuchtungs-und Belichtungssystemen

  • Berechnungen zur Beleuchtung: Energieeffiziente Beleuch- tung, Tageslichtnutzung, Bauteile und Systeme, Lichtlen kung, elektrische Bewertungsleistung, Kunstlichtregelung, Beleuchtungssysteme gem. DIN V 18599

Strom aus erneuerbaren Energien

  • Photovoltaik-Anlagen in der DINV18599

Bilanzierung von Gebäuden und Erbringung der Nachweise

Beratung, Planung und Umsetzung

Termine

Nürnberg

06.07.2021 - 27.07.2021

Nürnberg

09.11.2021 - 25.01.2022

Seminarempfehlungen für Sie

Energieberater Wohngebäude

Dauer: 200 Unterrichtsstunden

Preis: 2.390,00 EUR

PDF Download

Dauer

80 Unterrichtsstunden

Diese Ausbildung findet im Blended Learning Format statt.

D.h. Präsenztermine wechseln mit Onlinesessions ab.

Bei Bedarf und entsprechenden Verordnungen, wird dieser Lehrgang mit einem höheren Anteil von Onlinesessions durchgeführt.

Termine

Nürnberg

06.07.2021 - 27.07.2021

Nürnberg

09.11.2021 - 25.01.2022

inkl. Lehrmaterial

Maximal 14 Teilnehmer pro Lehrgang


Zeichenerklärung

Durchführung garantiert! Durchführung garantiert!
Frühbucherrabatt Frühbucherrabatt
- Max. 6 Teilnehmer - Effektiv in der Klein/Kleinstgruppe lernen - Schnelle und nachhaltige Wissensvermittlung - Geballtes Praxiswissen - Viele Übungsmöglichkeiten - Eigene Fallbeispiele können ins Training eingebracht werden Intensivseminar
Sonderpreis Sonderpreis

Zertifikat

Zertifikat der GRUNDIG AKADEMIE

Ansprechpartner

Thorsten Meynigmann

Tel: +49 911 95117-240

thorsten.meynigmann@grundig-akademie.de

Newsletter bestellen