Zielvereinbarungs- und Jahresgespräche mit Mitarbeitern

In der mehr als 100 Jahren Firmengeschichte hat sich die Maschinenfabrik Reinhausen zu einem hoch spezialisierten, global agierenden und überdurchschnittlich erfolgreichen Unternehmen der Hochspannungstechnik entwickelt. Neben die Regeltechnik für Transformatoren traten auf dem Elektroniksektor wegweisende Geräte zur Messung, Steuerung und Überwachung. In Deutschland verfügt das Unternehmen über fünf Standorte. Neben den zwei Werken in Regensburg, Ingenieurbüros in Erfurt und Berlin fertigt Messko in Oberursel (bei Frankfurt) und HIGHVOLT in Dresden. Angesichts des hohen Exportanteils wurde bereits 1980 eine erste Tochtergesellschaft in Brasilien gegründet. Inzwischen sorgen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Australien, China, Indien, Italien, Japan, Malaysia, Russland und den USA für erstklassige Produkte, Beratung und zuverlässigen Service. Rund um den Globus sind über 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für MR im Einsatz. Sie alle verbindet ein hoher Ausbildungsstand und das Bewusstsein, für einen besonders wichtigen Bereich des täglichen Lebens, die Energieversorgung, tätig
zu sein.
Die Mitarbeiter sind die entscheidende Ressource der MR, mit ihrem Know-how und ihrer Einsatzbereitschaft sind sie Träger der Wertschöpfung. Dies wird auch mit unserem Unternehmensprinzip „Mitarbeiterorientierung“ ausgedrückt. Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivitätssteigerung soll durch Dezentralisation gefördert werden. Beides, ein Verhalten gemäß den Unternehmensleitlinien sowie eine dezentrale Organisation, erfordert qualifizierte, eigenverantwortliche und motivierte Mitarbeiter. Das MR-Mitarbeitergespräch ist ein bedeutendes Führungsinstrument, die Mitarbeiter fachlich wie persönlich im Sinne der Unternehmensleitlinien zu unterstützen und zu fördern.

Konzeption und Durchführung

Die MR-Führungskräfte bringen bereits fundierte Führungserfahrungen mit und verfügen über hohe Sozialkompetenzen. In einem speziellen Workshop sollten die Führungskräfte auf die MR-Mitarbeitergespräche vorbereitet werden. Zur Auftrags- und Zielklärung führten wir ein Briefinggespräch mit der Projektleitung und interviewten ausgewählte Teilnehmer, um die Ziele und den Ablauf zu konkretisieren. Diese Informationen bündelten wir in der Feinplanung für den Workshop. Folgende Etappen sollten Zielstationen in der Gesprächsvorbereitung sein: Austausch über Aufgaben- und Tätigkeitsfelder des Mitarbeiters, Betrachtung des vergangenen Jahres sowie eine Beurteilung gemäß den Vorgaben des Manteltarifvertrags. Darüber hinaus sollte auch die Weiterbildung und berufliche Entwicklung der Mitarbeiter angesprochen werden. Für alle weiteren Fragen der Zusammenarbeit sollte das Gespräch ebenso eine Plattform sein.

Das MR-Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument dient dem Ziel einer effizienten, vertrauensvollen Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Führungskraft. Dabei soll dem Mitarbeiter Feedback und Anerkennung für die geleistete Arbeit entgegengebracht werden. Für das Folgejahr werden Aufgaben und Ziele abgestimmt. Ebenso dient das Gespräch zur Verbesserung der Arbeitsergebnisse und zur Erhöhung der Arbeitsfreude (Motivation). Des Weiteren werden die Personalentwicklungserfordernisse der MR mit den Bedürfnissen und Wünschen der Mitarbeiter abgestimmt und planbar gemacht. Gegebenenfalls sollte man das Gespräch auch zur Offenlegung von Konflikten und deren gemeinsamer Behandlung nutzen.

Wir entschieden uns für den ganzheitlichen Methoden-Mix: Kleingruppenarbeiten mit Auswertung, Videofeedback, Rollenreflexion, Perspektivenwechsel sowie Austausch über persönliche Erfahrungen mit Beurteilungs- und Leistungsbewertungssystemen.

Fazit

Aus Sicht der MR war diese Schulung ein voller Erfolg. Die Leistung des Trainers im Seminar wurde sehr gut bewertet. Besonders positiv sahen die Teilnehmer die Art und Weise, wie sie an die Lerninhalte herangeführt wurden sowie die Durchführung der praktischen Übungen. Doch nicht nur das Seminar selbst war ein Erfolg, auch der Transfer gelang problemlos. Für die Durchführung des Mitarbeitergesprächs fühlten sich alle Teilnehmer durch das Seminar gut vorbereitet. Eine Auswertung der Gesprächsverläufe zeigte, dass auch die betroffenen Mitarbeiter mit der Gesprächsführung durch ihre Vorgesetzten sehr zufrieden waren.

Maßgeblichen Einfluss auf diesen Erfolg hatte mit Sicherheit die intensive und detaillierte Vorbereitung der Qualifizierungsmaßnahme zwischen Projektteam, Führungskräften und dem Trainer der GRUNDIG AKADEMIE.